Zukunft träumen

Der erste Schritt auf dem Weg in die Zukunft sei, sich etwas angstfrei vorzustellen, zu träumen, so Ozzie.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Atlassian Tools
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
Detailsuche

Derzeit, so Ozzie, bewegen wir uns auf eine Welt zu, die zum einen aus ständig aktualisierten Cloud-Diensten (Continuous Services) und zum anderen aus applianceartigen vernetzten Endgeräten besteht, über die wir auf die Cloud-Dienste zugreifen. Diese Geräten seien eher einfach und von Grund auf als Appliance konzipiert. Das bedeute aber nicht, dass sie nicht auch einige Daten speichert. Doch der Speicher sei eher in die Cloud ausgelagert.

Immer häufiger würden auch Embedded-Geräte genutzt, beispielsweise in den Bereichen Telemetrie und Steuerung - vom Aufzug mit Fernwartung bis zu Sensoren am Rand der Autobahn. Sämtliche Geräte aber hätten eines gemeinsam: Sie seien leicht zu konfigurieren, auszutauschen und ohne Verlust zu ersetzen.

Auf dem Weg in diese Post-PC-Ära gehe es kurzfristig darum, neue Killer-Apps und Dienste sowie Killergeräte zu finden, die eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen ansprechen. Ozzie geht aber davon aus, dass sich die Lösungen der Zukunft deutlich von den heute erfolgreichsten Apps unterscheiden. Die Welt von morgen sei transmedial und geräteübergreifend. Im Zentrum stehen die eigenen sozialen und organisationalen Netzwerke, so dass sowohl für Endkunden als auch Unternehmen neue Modelle des Konsums und der Interaktion entstehen, was alles verändere. "Das ist unausweichlich", so Ozzie.

Innovation in vielen Bereichen notwendig

Um den notwendigen Grad an Kohärenz über Apps, Dienste und Geräte hinweg zu ermöglichen, bedürfe es unter anderem Innovationen in den Bereichen User Experience, Interaktion, Authentifizierung, Nutzerdaten und Datenschutz, Regelwerke und Verwaltung, Programmierung und Applikationsmodellierung.

Die heutigen PCs, Telefone und Pads seien nur der Anfang und es sei noch ein weiter Weg zu gehen, um überhaupt die Oberfläche dessen zu berühren, was heute möglich ist. Die Geräte der Zukunft gehen weit über Bildschirm, Tastatur und Maus hinaus. Vielmehr würden die Geräte auf einen achten, einen hören und zuhören, mitbekommen, was um einen herum passiert, Berührungen, Gesten und Bewegungen registrieren, Nähe wahrnehmen und ebenso den aktuellen Aufenthaltsort, Bewegungsrichtung, Höhe, Temperatur, Herzschlag und Gesundheit registrieren, schreibt Ozzie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ray Ozzie: Microsofts Softwarearchitekt skizziert die Post-PC-Ära
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

scott me up beamy 27. Okt 2010

Das sind die Unternehmen, die an der Enterprise mitwerkeln, damit Cpt. Kirk durch die...

aluminium 26. Okt 2010

Also 6 Jahre kannst Du kaum mit 8.5 arbeiten. So lange ist die 8.5.x nicht draussen. Du...

Tretmühlenklatsche 26. Okt 2010

Verbaler Gewalt bist du ja bekanntlich als letzter gewachsen. Du merkst ja nichtmal, dass...

Apfel 26. Okt 2010

Von welchen Killer-Geräten spricht der gute Ozzy?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /