• IT-Karriere:
  • Services:

Moneyplex

Onlinebanking mit optischen TANs

Matrica hat die aktuelle Version 2011 seiner Software für Onlinebanking und Finanzverwaltung mit der Möglichkeit ausgestattet, optische TANs zu verwenden. In Moneyplex können zusätzlich Überweisungsformulare per Copy-and-Paste befüllt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Matrica hat Moneyplex 2011 mit einer neuen Benutzeroberfläche ausgestattet, die vor allem bislang schlecht erreichbare, wichtige Funktionen prominenter platziert. Zusätzlich sollen auch seltener genutzte Funktionen einfacher auffindbar sein und Listen über zusätzliche Filter sortiert werden können, die jetzt in allen wichtigen Listen zur Verfügung stehen. Die Filter lassen sich per Checkbox ein- und ausschalten.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Moneyplex 2011 unterstützt die Verwendung von optischen TANs. Zusätzlich kommt das Programm auch mit TSMS-TANs klar. Anwender mit einer SECCOS 6 Chipkarte können diese in Moneyplex per PUK-Eingabe freischalten, wenn diese nach der Eingabe einer falschen PIN gesperrt wurde. Konten können für Archivzwecke als inaktiv gesetzt werden. Über eine neue Verknüpfung zwischen Kontobuch und Planungsfunktion können dort Terminbuchungen aufgenommen und abgeglichen werden, auch wenn seitens der Bank keine Empfängerinformationen vorliegen. Zudem können Überweisungsformulare per Copy-and-Paste ausgefüllt werden.

Moneyplex 2011 steht für Windows und Linux zur Verfügung. Die einfache Variante kostet 49,90 Euro. Die Pro-Version mit zusätzlichen Optionen für das Verwalten von Aktien kostet zehn Euro mehr. Die Business-Edition mit erweiterten Funktionen für Lastschriften und Überweisungen sowie Datev-Export kostet 139,90 Euro. Linux- und Windows-Versionen sind im Bundle 30 Euro teurer als die Einzellizenzen, das Bundle der Business-Version kostet 40 Euro mehr. Die Unterschiede zwischen Normal-, Pro- oder Business-Edition haben die Entwickler in einer Liste zusammengefasst. Für Updates verlangt Matrica 29,90 beziehungsweise 39,90 Euro für die einfache und die Pro-Variante. Ein Upgrade der Business-Version beläuft sich auf 99,90 Euro.

Zusätzlich bietet Matrica noch eine kostenlose Testversion unter dem Namen Free&Easy an. Diese Version bietet nur wenige Funktionen, etwa Homebanking per HBCI. Sie ist identisch mit der Version, die in der Kaufversion von Opensuse enthalten ist. Die Windows-Version funktioniert in allen 32- und 64-Bit-Varianten ab Windows 98. Für Linux stehen ebenfalls 32- und 64-Bit-Versionen unter anderem für Debian, Mandriva, Fedora Core, Opensuse und Ubuntu zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...

zauselBert 26. Okt 2010

Ich nehme an die meinen mit optischer TAN das Verfahren das die Postbank CipTAN...

mr.limon 26. Okt 2010

Das übliche copy&paste funktionierte natürlich auch schon in der alten Version. Neu soll...

Atrocity 26. Okt 2010

Ach komm, hör auf zu trollen, ein System ist immer so sicher wie sein Admin. Ich benutz...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

      •  /