Abo
  • IT-Karriere:

Die Siedler Online

Der Wuselmeister im Gespräch

Die offene Beta von Die Siedler Online ist - mehr oder weniger - eröffnet. Welche Technologie der Aufbauwelt zum Wuseln verhilft, und für welche Spieler die Web-Version besonders geeignet ist, erzählt Producer Holger Nathrath im Videointerview mit Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Siedler Online: Der Wuselmeister im Gespräch

Eigentlich ist die offene Beta von Die Siedler Online eröffnet, und jeder Spieler kann sich per Browser auf Windows-PC, Mac oder Linux-Rechner in die Welt des Aufbauspiels teleportieren. Eigentlich - denn so richtig rund laufen die Server des Düsseldorfer Entwicklerstudios Blue Byte noch nicht. Um die Verbesserungen integrieren, die nötigen "Wartungsarbeiten durchführen und damit einen reibungslosen Spielverlauf gewährleisten zu können", fahren die Macher laut Webseite derzeit die Server immer wieder runter. Producer Holger Nathrath hat im Gespräch mit Golem.de schon geahnt, dass es zum Start wegen der hohen Nachfrage zu derartigen Problemen kommen könnte - zumal es sich um die Betaphase handelt, bei der solcherlei Ausfälle dazugehören.

Stellenmarkt
  1. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg

Die Spielmechanik von Die Siedler Online orientiert sich an den Offline-Vorgängern, in denen Spieler ihre Orte aufbauen und es vom kleinen Dorf bis zur großen und wichtigen Handelsmetropole bringen. Jeder Spieler ist in seiner eigenen Welt unterwegs, allerdings kann er mit anderen beispielsweise Geschenke austauschen oder sich bei besonderen Herausforderungen unter die Arme greifen lassen. Später gibt es nach aktueller Planung von Blue Byte wahrscheinlich auch die Möglichkeit, auf besonderen Herausforderungskarten gemeinsam anzutreten.

  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
  • Die Siedler Online
Die Siedler Online

Die Siedler Online nutzt Flash als technische Grundlage. Nach dem Interview hat Holger Nathrath erzählt, dass einige seiner Programmierer und Grafiker noch über Erfahrungen aus der Entwicklung der ersten (Offline-) Siedler verfügen - was sehr wichtig gewesen sei, weil ohne ihre Tricks und Kniffe im Umgang mit Bitmapgrafik das Online-Siedler wesentlich weniger gut aussehen würde. Während der Betaphase siedeln Spieler im Internet vollständig kostenlos, nach dem offiziellen Start soll es im Itemshop besondere Gegenstände für echtes Geld geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. (-75%) 9,99€

schuess 26. Okt 2010

Ich kenne jedes einzelne Siedler seit Siedler 1 - das kann der Autor anscheinend nicht...

LL77 26. Okt 2010

man kanns auch ohne zu Bezahlen spielen... Und das geht sehr gut... Ausserdem gibts einen...

LL77 26. Okt 2010

ja das geht sehr gut... manchmal muss man halt übernacht warten, damit die Ressourcen...

LL77 26. Okt 2010

Ich spiel auch auf einem Samsung NC10 (1024x600), 1 GB RAM, Atom 1.6 GHz lief eigentlich...

BigHoof 26. Okt 2010

Er meint sicher "basic" xD


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /