Wi-Fi Direct

WLAN-Verbindungen ohne Netzwerk

Unter dem Namen Wi-Fi Direct zertifiziert die Wi-Fi-Alliance WLAN-Geräte, die sich auf einfache Art und Weise über eine Ad-hoc-Verbindung direkt miteinander verbinden lassen. Geräte, die sich normalerweise als WLAN-Client in einem Netzwerk anmelden, werden dabei selbst zu Access-Points, es bedarf also keiner WLAN-Infrastruktur, in der beide Geräte angemeldet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die vormals Wi-Fi Peer-to-Peer und nun Wi-Fi Direct genannte Spezifikation soll sich in allen WLAN-Geräten implementieren lassen. Auch Verbindungen zu älteren Geräten sind damit möglich, denn nur ein Gerät muss letztendlich Wi-Fi Direct unterstützen. Dieses wird dann selbst zu einem WLAN-Access-Point, an dem sich das andere Gerät wie gewohnt anmeldet.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT-Anforderungsmanager (m/w/x) Warenwirtschaftssysteme / Filialhandel - International
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Mit Wi-Fi Direct soll die klassische WLAN-Technik Bluetooth Konkurrenz machen, denn darüber lässt sich beispielsweise eine Kamera drahtlos mit einem Drucker verbinden, ohne dass eine externe WLAN-Infrastruktur benötigt wird. Auch ein Smartphone ließe sich auf diesem Weg leicht mit Daten wie Musik und Videos füllen, ohne dass ein Kabel benötigt wird.

Um das Zertifikat Wi-Fi Direct zu erhalten, müssen sich Geräte mit einem Knopfdruck zu einem Access-Point machen lassen und zudem mindestens WPA2 unterstützen. Erste Produkte haben Atheros (mit der PCIe-Mini-Karte Xspan AR928x), Broadcom (PCIe-Mini-Karte BCM43224), Intel (Centrino Advanced-N 6200) und Ralink (PCIe-Mini-Karte MIMObility HM92C00) angekündigt. Zudem werden Ciscos WLAN-Controller 2106 und der WLAN-Access-Point Aironet 1240 Wi-Fi Direct unterstützen.

Details zu Wi-Fi Direct finden sich unter wi-fi.org.

Wie bei der Wi-Fi Alliance üblich, handelt es sich auch bei Wi-Fi Direct nur um ein Zertifizierungsprogramm. Entsprechende Siegel sollen Kunden signalisieren, dass die entsprechenden Geräte miteinander kompatibel sind. Viele Smartphones sind ganz unabhängig von Wi-Fi Direct in der Lage, selbst zum WLAN-Hotspot zu werden, um beispielsweise eine per UMTS hergestellte Internetverbindung per WLAN an mehrere Rechner zu verteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

misinga 26. Okt 2010

Ein Netzwerk ohne Netzwerk, welch revolutionäre Neuerung! Ach nein, es heißt ja gar nicht...

asddsfdf 25. Okt 2010

Adhoc wäre vom Prinzip wie oben gesagt Firewire - aber das hier ist wie USB (und im...

ausdnasdsa 25. Okt 2010

Das ist doch kein typisches Adhoc Netzwerk oO 1. Das Gerät mit "Wi-Fi Direct" wird zu...

nichts weiter 25. Okt 2010

warum hast du nichts weiter dazu geschrieben?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /