Hi-rez Studios

Onlineaction im Tribes Universe angekündigt

Die Spielereihe Tribes hat viele Elemente von Online-Teamshootern miterfunden, jetzt kommt sie zurück: Das Entwicklerstudio Hi-rez hat sich die Markenrechte gesichert und arbeitet an einem Onlinespiel namens Tribes Universe.

Artikel veröffentlicht am ,
Hi-rez Studios: Onlineaction im Tribes Universe angekündigt

1998 war ein Online-Teamshooter wie Starsiege Tribes noch etwas Neues und Aufregendes - kein Wunder, dass das Actionspiel rasch eine kleine, aber feine Fangemeinde fand. Den letzten Teil der Reihe hat Irrational Games 2004 unter dem Titel Tribes: Vengeance veröffentlicht, Chefdesinger war der heute vor allem dank Bioshock bekannte Ken Levine. Jetzt gibt das Entwicklerstudio Hi-rez aus Alpharetta/Georgia der Reihe eine neue Chance: Das Unternehmen hat die Markenrechte an Tribes gekauft und arbeitet an einer Onlinewelt namens Tribes Universe.

Darin kämpfen drei Fraktionen - die Tribes - um die Macht auf riesigen Außenkarten. Neben einer Vielzahl von Vehikeln soll es auch wieder Jetpacks geben, mit denen die Spieler mehr oder weniger lang fliegen können. Das Ganze wird eine dauerhaft angelegte Welt mit einem starken Fokus auf Player-vs.-Player-Kämpfen, in denen mehr als 100 Teilnehmer antreten können sollen. Ein Alphatest soll Anfang 2011 starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

  3. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /