Abo
  • IT-Karriere:

Ortustech

4,8-Zoll-LCD schafft Full-HD

Das Casio-Toppan-Partnerunternehmen Ortus Technology hat eines der kleinsten Full-HD-Panels entwickelt. Trotz seiner Bilddiagonalen von nur 4,8 Zoll kann es 1.920 x 1.080 Pixel in Farbe darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ortus Technology (Ortustech) setzt bei dem kleinen Full-HD-Panel auf die eigene leuchtstarke LCD-Technik Hyper Amorphous Silicon TFT (HAST). Die damit erzielte Pixeldichte soll hoch genug sein, dass das menschliche Auge die einzelnen Bildpunkte nicht mehr wahrnimmt und das Bild dadurch sehr plastisch wirkt, zitiert die japanische Nachrichtenseite Watch Impress den Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg

Das 4,8-Zoll-1080p-Panel kann aus 16,77 Millionen Farben darstellen und bietet einen erweiterten NTSC-Farbraum. Es werden Blickwinkel von jeweils 160 Grad horizontal und vertikal geboten. Seinen Einsatz soll das hochauflösende Display etwa in HDTV-Kameras, Monitoren und sonstigem Zubehör für Fernsehübertragungen finden können.

Laut Watch Impress plant Ortustech, sein neues Display auf der Electronica zu präsentieren. Die Elektronikfachmesse findet vom 9. bis 12. November 2010 in München statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

Tobias Claren 25. Jan 2011

Mit der richtigen Optik könnte man evtl. zwei davon direkt vor die Augen setzen. So, dass...

Blair 26. Okt 2010

Die Auflösung des Auges kann nicht in dpi angegeben werden, weil die wahrnehmbare...

Illse 26. Okt 2010

..kann man auch mit Lupe keine Pixel mehr erkennen. Ich freu mich schon auf "Wo ist...

Blair 25. Okt 2010

Du willst Hi-Tech und gleichzeitig niedrige Preise? So funktioniert das nicht. Entweder...

renegade334 25. Okt 2010

Irgendwann habe ich mir das tolle Wort gehört. Super Hi-Vision ;-) http://de.wikipedia...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /