• IT-Karriere:
  • Services:

Blizzcon 2010

Vierte Erweiterung für World of Warcraft kommt

Das neue MMOG will Blizzard erst 2012 vorstellen, von Diablo 3 ist mehr als die Hälfte fertig, eine vierte Erweiterung für World of Warcraft kommt - und ein neues Video mit den Worgen aus Catacylsm hat die Blizzcon 2010 ebenfalls ans Licht gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Blizzcon 2010: Vierte Erweiterung für World of Warcraft kommt

Rund 27.000 Spieler haben die Hausmesse Blizzcon 2010 im kalifornischen Anaheim besucht. Wichtigste Ankündigung war die Präsentation der fünften Klasse für Diablo 3, aber es gab noch mehr an Neuigkeiten von Blizzard. Was es nicht gab, waren allerdings irgendwelche Details zu jenem sagenumwobenen zweiten MMOG, an dem die Entwickler schon seit Jahren unter Leitung von Jeffrey Kaplan arbeiten - erst 2012 will man Informationen dazu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Hays AG, Ulm

Zu World of Warcraft gibt es immerhin die halboffizielle Ankündigung einer vierten Erweiterung. Laut Senior Producer John Lagrave existiert eine zentrale neue Idee für das Addon, die er - wenig überraschend - natürlich richtig klasse findet. Sein Team werde mit World of Warcraft und den Erweiterungen übrigens so lange weitermachen, bis Blizzard-Chef Mike Morhaime "Stopp" sagt, so Lagrave. Von Cataclysm gibt es einen neuen Trailer, der die Werwolfrasse Worgen zeigt. Und die Ankündigung, dass die Erweiterung ähnlich wie Starcraft 2 auch als Download vertrieben wird. Das ist gar nicht gut für den Einzelhandel, der an den Addons bislang bombig verdient hat, aber schön für Spieler, weil sie direkt nach Mitternacht am 7. Dezember 2010 loslegen können.

Diablo 3 ist nach Aussagen der Entwickler zu über 50 Prozent fertiggestellt. Wann das Actionrollenspiel erscheint, ist nach wie vor völlig offen. Immerhin: Es soll vorab einen Betatest geben, der nach gegenwärtiger Einschätzung aber kaum vor Ende 2011 starten dürfte. Laut Projektleiter Jay Wilson richtet sich die Beta zumindest vor allem an "Friends and Family" - kurz vor Ende der Blizzcon 2010 hat Paul Sams von Blizzard allerdings angekündigt, dass auch 1.000 zufällig ausgewählte Besucher einen Zugang erhalten. Nach Auskunft von Wilson wird Diablo 3 zumindest anfangs keine Mods unterstützen.

Zu Starcraft 2 hat Blizzard wenig Neues verraten. Bis zur Veröffentlichung der zweiten Einzelspielerkampagne Heart of the Swarm dürfte eine eher zwei- als einstellige Monatszahl ins Land gehen. Die Kampagne soll laut den Entwicklern deutlich länger als die der Terraner im Hauptspiel werden, Kerrigan steht angeblich im Mittelpunkt. An den schon länger angekündigten Chaträumen arbeitet Blizzard weiter. Zu Warcraft 4 gab es auf der Blizzcon - trotz entsprechender Gerüchte im Vorfeld - gar keine Ankündigungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€
  2. 89,00€
  3. 71,71€
  4. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...

Saboteur 26. Okt 2010

Na Lana'Thel ist doch angeblich eine Vampirlady wenn auch laut den Geschichten die bei...

Sjuk 25. Okt 2010

Mal im Ernst die Zielgruppe von Diablo ist nicht auf die neuste Grafik aus. Blizzard...

Don Fogel 25. Okt 2010

Gibts dazu Interviews mit Hamstern?

nille02 25. Okt 2010

Oder das Thema Brennende Legion geht weiter. Sargeras wurde auch noch nicht wirklich...

Don Fogel 25. Okt 2010

Das "Teure" ist nicht das Mount, sondern das Reiten lernen :P


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /