Abo
  • IT-Karriere:

Foursquare

Erster Check-in aus der Erdumlaufbahn

Der Nasa-Astronaut Douglas H. Wheelock hat sich als erster Mensch aus der internationalen Raumstation ISS bei Foursquare angemeldet. Dafür gab es seitens Foursquare das Nasa Explorer Badge für ihn, während die Nasa auf der Erde künftig Weltrauminteressierte mit anderen Foursquare-Trophäen zu ihren Einrichtungen lockt.

Artikel veröffentlicht am ,
Foursquare: Erster Check-in aus der Erdumlaufbahn

Douglas H. Wheelock hat bereits aus der Erdumlaufbahn Fotos von der Erde getwittert, nun ist er auch noch der erste Mensch, der den ortsbezogenen Dienst Foursquare aus dem Weltraum nutzte. Das Nasa Explorer Badge, das er dafür freigeschaltet bekam, bleibt wohl ihm und möglicherweise auch anderen Besuchern der ISS vorbehalten.

  • Nasa Explorer Badge bei Foursquare
Nasa Explorer Badge bei Foursquare
Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Die Kooperation zwischen der Nasa und Foursquare umfasst weitere Nasa-Badges, die Besucher etwa des Kennedy Space Center, des Nasa-Hauptquartiers, des Nasa Space Center in Houston und des US Space Camp erhalten können, wenn sie sich dort mit ihrem Smartphone über Foursquare einchecken. Die Nasa will mit der Kooperation vor allem den Nachwuchs auf die Raumfahrt aufmerksam machen.

Laut Mashable-Autor Adam Ostrow bahnte sich die Partnerschaft zwischen der Nasa und dem Foursquare-Team vermutlich auf der Businessveranstaltung TWTRCON in New York an. Dort leitete Ostrow ein Panel mit Foursquare-Chef Dennis Crowley, als aus dem Publikum ein Nasa-Mitarbeiter fragte, wie es möglich sei, eine eigene Foursquare-Plakette zu erhalten. Crowley habe darauf geantwortet, dass es dafür schon etwas Besonderes sein müsse. Im Foursquare-Blog wurde das mit dem ersten Check-in aus dem Weltraum nun offiziell verkündet. Künftige ISS-Besucher können nun um die Foursquare-Bürgermeisterschaft der Raumstation ringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 48,49€
  3. 2,99€
  4. 4,32€

uzhbuz 25. Okt 2010

roflol das triffts vermutlich am besten

eddlgkj 25. Okt 2010

Steve Jobs Farted first time in space. The whole Media tries to imagine how it would smell.

binup2date 25. Okt 2010

kenne aber forsquyaree und badgets usw nicht. dafür ken ich studivz und Gadget, geht das...

Plexington 25. Okt 2010

Hab mittlerweile rausgefunden, was es mit diesem Four Square auf sich hat: http://de...

Murderbot 25. Okt 2010

Äh, die ISS ist näher an GPS Satelliten dran als sie. GPS-Signale werden zur Navigation...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /