• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Videothek

Wir haben bisher 1.000 3D-Blu-rays verliehen

Die Videothekenkette Video Buster hat bisher nur rund 1.000 Verleihvorgänge von 3D-Blu-ray-Filmen verzeichnet. Dennoch zeigte sich der Firmenchef im Gespräch mit Golem.de mit der Entwicklung zufrieden.

Artikel veröffentlicht am ,
Video-Buster-Vorstand Mario Brunow
Video-Buster-Vorstand Mario Brunow

Video Buster verbuchte bis heute rund 1.000 Verleihvorgänge für 3D-Blu-ray-Discs. Das hat Video-Buster-Vorstand Mario Brunow Golem.de gesagt. Brunow kritisiert, dass es noch zu wenige 3D-Filme mit Verleihrecht gebe: "Wir hatten von Anfang an alle 3D-Filme mit Verleihrecht im Programm, das heißt seit Start der ersten für den Verleih lizenzierten 3D-Blu-ray-Fassung, das war 'Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen' im Juni dieses Jahres. Die Nachfrage kann natürlich erst zulegen, wenn auch das Angebot steigt, dennoch sind wir aktuell von den Zahlen positiv überrascht: Alle unsere 3D-Titel werden permanent geliehen und sogar die Vorschautitel sind bereits gefragt." Video Buster wünsche sich daher viel mehr 3D-Titel im Verleih.

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. Arlington Automotives, Oberboihingen

Derzeit gebe es neben dem Computeranimationsfilm von Sony nur vier Titel: "Imax: Grand Canyon Adventure - Abenteuer auf dem Colorado" von Eurovideo, "Kampf der Titanen" von Warner, die Sony-Produktion "Monster House" (Sony) und "Shock Labyrinth 3D" von Universum. Im nächsten Monat komme noch "StreetDance 3D" von Universum hinzu. Weiterhin wurden die 3D-Blu-ray-Verleihfilme "Jagdfieber" von Sony und von Disney "Alice im Wunderland" für dieses Jahr angekündigt. Auch diese Filme würden bereits eifrig vorbestellt, so Brunow.

Dreidimensionales Home Entertainment sei etwas komplett Neues, funktioniere wirklich auf Knopfdruck und könne durchaus auch ein Massenpublikum erreichen, so die Einschätzung von Brunow für die Entwicklung im Jahr 2011. "Insofern sind wir grundsätzlich sehr optimistisch für die weitere Entwicklung des Formates gestimmt und teilen die Einschätzung des Marktanalysten Screen Digest, dass es sich um eine Killerapplikation für die Blu-ray-Technologie handeln kann." Danach gebe es heute weltweit schon 100 verschiedene 3D-Fernsehmodelle, aber erst eine Handvoll Filmtitel. 30 qualitativ hochwertige Umsetzungen seien angekündigt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

blub 25. Okt 2010

man muss dabei ja beachten, wer wie ich vor ca.2 Jahren nen LCD gekauft hat, wird sich...

Mösenbouquet 24. Okt 2010

Du suchst Blu-Rays ? Also bei uns hier gibt es die fast überall, vielleicht nochmal...

futter-kanonen 24. Okt 2010

1000 3D-BD-Leihungen 100 3D-TVs von Panasonic usw. 1 3D-Standard (BD von Sony und PS3...

MANDINGO 24. Okt 2010

Jo, Videotheken gibt's wohl noch, aber ich war eeewig in keiner. Ich bin aber Jäger und...

sdfager 23. Okt 2010

Die Henne und das Ei....


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

    •  /