Second Life

Virtuelle Welt sucht einen Chef

Second-Life-Betreiber Linden Lab ist wieder auf der Suche nach einem Chef. Unternehmensgründer Philip Rosedale will dabei zwar helfen, aber selbst nicht mehr als CEO einspringen und sich mehr um sein neues Unternehmen kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,

Ist die Luft raus bei Second Life? Nachdem bereits ein Drittel der Mitarbeiter beim Betreiber der virtuellen Welten von Second Life entlassen wurde und Unternehmensgründer Philip Rosedale vier Monate lang wieder die Rolle als Chief Executive Officer (CEO) einnahm, ist auch damit nun Schluss.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Teamleiter Chassis Controls (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Wie Rosedale im Second-Life-Blog ankündigte, wird er nur noch im Aufsichtsrat von Linden Lab sitzen, ihm bei der Suche nach einem neuen Chef behilflich sein - und sich ansonsten seiner neuen Firma Lovemachine widmen, die IT-Projekte mittels Crowdsourcing-Ansatz lösen will.

Bis der neue Linden-Lab-CEO gefunden ist, wird Bob Komin die Geschäfte weiter leiten. Komin ist seit Anfang 2010 als Chief Financial Officer (CFO) für Linden Lab tätig und stand Rosedale während seiner Zeit als Interims-CEO zur Seite.

Rosedale dazu: "Es waren ein paar intensive Monate des Übergangs und wir alle glauben, dass wir nun besser platziert sind, mit einem klareren Sinn für die Richtung und mehr Fokus. Und wir sind nun bereit, jemanden Neues als Leitung hinzuzufügen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ein Besucher 04. Nov 2010

Wenn man der englischsprachigen Wikipedia zu PS3 Home eine entsprechende Aktualität...

PullMulll 24. Okt 2010

CHUCK NORRIS!!!!!!!!!!

asdfjklö 22. Okt 2010

kwt

Superhorst 22. Okt 2010

Zitat: Komin ist seit Anfang 2010 als Chief Financial Officer (CTO) für Linden Lab tätig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /