• IT-Karriere:
  • Services:

International

Telekom gibt LTE-Auftrag an Nokia Siemens Networks

Nach dem Auftrag in Deutschland wird Nokia Siemens Networks der Telekom auch in anderen Ländern die LTE-Netze aufbauen. Ein Rahmenvertrag wurde jetzt geschlossen. Datensticks kämen bereits von überraschend vielen Herstellern auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
NSN-Netzwerkausrüstung
NSN-Netzwerkausrüstung

Nokia Siemens Networks ist als einer der künftigen LTE-Lieferanten für ausländische Netze der Deutschen Telekom ausgewählt worden. Das gab der finnisch-deutsche Netzwerkausrüster bekannt. Nokia-Siemens-Networks-Sprecherin Christina Dinné sagte Golem.de: "Die Telekom ist einer unser Großkunden. Wir werden auch in Deutschland den Großteil des LTE-Rollouts für die Telekom machen." Für Deutschland stand der Auftrag jedoch schon länger fest.

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Hays AG, Dortmund

Auch der chinesische Ausrüster Huawei hat einen Teil des Telekom-Auftrags in Deutschland erhalten. Nokia Siemens Networks habe in seinem LTE-Forschungszentrum im Ulm intensiv mit der Telekom an LTE gearbeitet und frühzeitig mit der Produktion der LTE-Basisstationen begonnen, sagte Dinné. Auch bei den Endgeräten gehe die Entwicklung voran. "Es gibt bereits viele LTE-Datensticks", so Dinné weiter. "Diverse Hersteller produzieren die Geräte, darunter Nokia, AVM, Samsung, LG und Huawei. Wir waren positiv überrascht, wie viele auf den Markt kommen".

Zu den finanziellen Konditionen des Netzwerkauftrags der Telekom wurden von Nokia Siemens Networks keine Angaben gemacht. Dinné: "Für den internationalen Rahmenvertrag steht noch kein Volumen dahinter, weil der Rollout in den einzelnen Ländern noch nicht entschieden ist."

Die Telekom hat Nokia Siemens Networks als einen der Lieferanten für Hardware, Software und Dienstleistungen gewählt, um ein deutschlandweites LTE-Netz zu errichten und zu warten. Die Telekom bietet die LTE-Dienste unter anderem über das 800-MHz-Frequenzband an, das früher vom Analogfernsehen verwendet wurde und als digitale Dividende bekannt ist.

"Wir haben unsere LTE-fähige Multiradio-Flexi-Basisstation bereits an viele unserer Kunden geliefert, darunter fast alle unserer 3G-Kunden", so Thomas Jul, der bei Nokia Siemens Networks den Kunden Telekom betreut. Der Übergang zu LTE erfolge dann lediglich per Softwareupgrade. Der größte Teil des Auftrags für Deutschland umfasse Dienstleistungen: Nokia Siemens Networks wird das LTE-Netz planen und optimieren. Dazu gehören auch die gesamte Netzimplementierung und Wartung. Nokia Siemens Networks werde seine Single-RAN-Produkte auf der Basis seiner Flexi-Multiradio-Basisstationen liefern. Für die Datenübertragung benutzt LTE eine IP-basierte Netzinfrastruktur. Public-Key-Infrastruktur (PKI) soll die Sicherheit des Netzes und die Vertraulichkeit der übertragenen Kundendaten sicherstellen. Die Telekom hat Nokia Siemens Networks beauftragt, zusammen mit Juniper Networks und Insta DefSec ihr LTE-Netz entsprechend auszustatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 500GB SATA-SSD für 62,90€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Deluxe Edition für 12,50€, Moonlighter für 6,66€, Assassin's Creed...
  3. 38,99€
  4. (u. a. Forza Horizon 4 für 29,99€, Gears 5 für 29,99€, Halo 5: Guardians für 10,99€)

Sticks oder Flips 22. Okt 2010

Wie viele verschiedene USB-IDs für die LTE-Chips gibt es ? Gibts dafür anonyme Melde...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
The Last of Us 2 angespielt: Allein auf der Interstate 5
The Last of Us 2 angespielt
Allein auf der Interstate 5

Der vorletzte Blockbuster für Playstation 4: Mitte Juni 2020 erscheint The Last of Us 2. Golem.de konnte einen langen Abschnitt anspielen.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel
  2. Naughty Dog Spoiler und Sperren rund um The Last of Us 2
  3. Playstation 4 Neue Termine für The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima

Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
Wirtschaftsminister
Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
  2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
  3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /