Abo
  • IT-Karriere:

Electrolysis

Jetpack SDK 0.9 macht Erweiterungen schneller

Mit der Version 0.9 führt Mozilla nochmals große Änderungen für sein Jetpack SDK ein, die Grundlage für Mozillas neue Generation von Erweiterungen. Das Jetpack SDK nähert sich damit der Betaphase.

Artikel veröffentlicht am ,
Electrolysis: Jetpack SDK 0.9 macht Erweiterungen schneller

Das Jetpack SDK 0.9 bringt größere Änderungen an den Erweiterungs-APIs mit, vor allem, um die Integration des Electrolysis-Codes zu ermöglichen. Mit dem Projekt verfrachtet Mozilla die Ausführung von Erweiterungen in einen separaten Prozess, um die Reaktionsgeschwindigkeit der Applikationen zu steigern und den Ressourcenverbrauch von Erweiterungen zu messen.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Zudem wurde das Context-Menü-API grundlegend überarbeitet, um Electrolysis zu unterstützen, Gleiches gilt für das Private-Browsin-API. Die APIs Widget, Simple Storage, Notifications, Selection und Request wurden auf das Event-Emitter-Modell umgestellt, das dem Web-Event-Modell von NodeJS ähnelt.

Das Jetpack SDK 0.9 steht ab sofort unter ftp.mozilla.org zum Download bereit. Eine detaillierte Liste der Änderungen findet sich in den Release Notes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,60€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. (-80%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /