Apple

Aperture 3.1 mit Detail- und Leistungsverbesserungen

Apple hat mit Aperture 3.1 ein Update für seine Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware vorgestellt, die unter anderem die Kompatibilität mit Apples neuem iLife'11 herstellt. Außerdem wurde die Leistung bei komplexen Bildmanipulationen verbessert und eine Importfunktion für das iPhone und das iPad geschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: Aperture 3.1 mit Detail- und Leistungsverbesserungen

Apple hat bei Aperture 3.1 zahlreiche kleinere Änderungen vorgenommen. So wurde die Leistung beim Öffnen großer Mediatheken und dem Export sehr stark angepasster Bilder verbessert und der Import von Fotos und Videos vom iPhone oder iPad eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Security (m/w/d) SIEM Engineer
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Software Engineer (m/w/d) Schnittstellenoptimierung von HCM-Anwendungen
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Eine Funktion zum Auffinden von Audio- und Videodateiduplikaten soll für Ordnung in der Mediensammlung sorgen. Außerdem wurde die Gesichtserkennung auf Bilder ausgeweitet, die sowohl als RAW als auch als JPEG in Aperture vorliegen.

  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
  • Aperture 3
Aperture 3

Zudem soll die Bildqualität bei begradigten Bildern verbessert und die Geschwindigkeit beim Durchsuchen von Mediatheken mit vielen Schlagwörtern erhöht worden sein. In Aperture 3.1 können Fotos zu GPS-Wegpfaden zugeordnet und GPS-Daten bei Verwendung des Befehls Metadaten exportieren ausgegeben werden. Wer will, kann außerdem Diashows mit Videoclips erzeugen.

Weitere Informationen zum Aperture-Update hat Apple in seiner Knowledgebase veröffentlicht. Das Update kann ab sofort kostenlos von Apples Supportwebsite heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7 5700G im Test
AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling

Acht Zen-3-Kerne, integrierte Vega-Grafik, niedriger Preis: Der Ryzen 7 5700G macht zwar vieles richtig, hat aber gewisse I/O-Nachteile.
Ein Test von Marc Sauter

Ryzen 7 5700G im Test: AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling
Artikel
  1. Spielebranche: Führungswechsel bei Blizzard
    Spielebranche
    Führungswechsel bei Blizzard

    Bei Blizzard gibt es einen Wechsel an der Spitze: Jen Oneal und Mike Ybarra lösen den bisherigen Firmenchef J. Allen Brack ab.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Smartphones: Xiaomi erobert Position 1 in Europa
    Smartphones
    Xiaomi erobert Position 1 in Europa

    Xiaomi kann Samsung vom Spitzenplatz bei den Smartphone-Verkäufen in Europa verdrängen. Realme zeigt nach dem Markteinstieg ein starkes Wachstum.

photomaniac 22. Okt 2010

Aperture 3 importiert nicht erst seit Version 3.1 von iPad und iPhone... Davon einmal...

RechtsZwoVierSi... 22. Okt 2010

Ihr habt also beide keine Verwendung für Aperture. Höchst interessant. Das werde ich...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /