Abo
  • IT-Karriere:

Boxee Box

Multimediakiste fürs Wohnzimmer vorbestellbar

Die Boxee Box kommt nach Europa. Die von D-Link entwickelte Hardware setzt auf die Mediacenter-Software Boxee, die es auch für Linux, Windows, Mac OS X und gehackte Apple-TV-Systeme gibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Boxee Box: Multimediakiste fürs Wohnzimmer vorbestellbar

Das Design der Boxee Box soll auffallen: Das Gehäuse des Netzwerk-Mediaplayers erinnert an einen im Boden steckenden Würfel. In diesem arbeiten Intels Atom-Prozessor CE4100 und ein Embedded-Linux. Eine Festplatte steckt nicht in der Box, stattdessen greift sie über das Heimnetzwerk auf die private Musik-, Foto- und Videosammlung zurück, bietet Apps für Online-Streaming-Angebote und kann auch mittels Browser beliebige andere Onlineinhalte wiedergeben. Alternativ können auch SDHC-Karten (maximal 32 GByte) oder USB-Datenträger wie Festplatten als Quelle dienen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schaltbau GmbH, München

Mit der Boxee Box kann direkt auf Streamingdienste wie Netflix, Joost, Youtube, MyspaceTV, MTV Music, Comedy Central, CBS, CNN, ABC, BBC, Pandora und Last.fm zugegriffen werden. Ein Großteil davon kann allerdings aus Deutschland nicht abgerufen werden, es sei denn, es wird ein Umweg über VPN-Dienste gewählt. Für Deutschland sollen lokale Streamingdienste hinzugefügt werden. Außerdem kann der Würfel Fotos von Picasaweb und Flickr abrufen. Weitere Dienste und Funktionen lassen sich nachrüsten.

  • Boxee Box - Streaming-Set-Top-Box
  • Boxee Box - die Rückseite des 'versenkten' Würfels
  • Boxee-Box-Fernbedienung, oben Steuerkreuz, unten Tastatur
  • Boxee Box - Bedienoberfläche
Boxee Box - Streaming-Set-Top-Box

Vernetzter Player

Der Anschluss ans Heimnetzwerk erfolgt mittels Fast-Ethernet oder WLAN nach 802.11b/g/n. Die Boxee Box ist ein DLNA-1.5-fähiges Wiedergabegerät und unterstützt für den Zugriff auf Netzwerkspeicher (NAS) auch Samba.

Es können die üblichen Audio-, Foto- und Videoformate wiedergegeben werden. Dazu zählen beispielsweise MP3, Ogg Vorbis, Flac, JPEG, TIFF, MPEG-1/-2/-4, H.264 AVC, DivX, WMV9 und VC-1. Die Hardware bietet genügend Leistung, um auch 1080p-Videos wiedergeben zu können, sofern sie nicht mehr als 30 Bilder/s (30 fps) aufweisen.

Es werden verschiedene Container wie .AVI und .MKV, DVD-Rips, DVD-Images sowie die Untertitelformate SRT, SUB, SSA, SMI und ASS verarbeitet. Der auf die Fernbedienung angepasste Internetbrowser der Box kann auch Flash-Inhalte darstellen.

Bald in Europa zu haben

Die 115 x 115 x 115,5 mm große Boxee Box kann über eine HDMI-1.3-Schnittstelle mit einem Fernseher oder Projektor verbunden werden. Audio kann auch optisch über S/PDIF oder in analogem Stereoton ausgegeben werden. Die mitgelieferte Fernbedienung bietet auf der einen Seite ein Navigationskreuz, auf der anderen eine QWERTY-Tastatur.

In Deutschland wird die Boxee Box voraussichtlich ab Ende November/Anfang Dezember 2010 lieferbar sein. Die Vorbestellung ist ab heute bei Amazon.de, Cyberport.de und Notebooksbilliger.de für 229 Euro möglich. In den USA wird das Gerät bereits ab 10. November 2010 und in Großbritannien voraussichtlich ab 22. November 2010 an die ersten Kunden ausgeliefert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten

UrmelGM 19. Dez 2010

Braucht man VPN und PPTP oder genügt eines? Ich habe jetzt auch die Boxee Box und will...

Lars K. 11. Nov 2010

Wie wäre es mit Dockstar mit UPNP Server ?

Lars K. 11. Nov 2010

Geht leider nicht mehr

FaulerHund 26. Okt 2010

Und jetzt bitte noch die passende Hardware dazu. Nein, ich will nicht selber zusammenbauen.

Skeeve 25. Okt 2010

.... Genau. Dann kommt das Argument: "... man will es mir ja nicht verkaufen, warum soll...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /