Abo
  • Services:

Oki

Schnelle A4-LED-Drucker mit 1.200 dpi

Oki hat mit dem ES7120dn und dem ES7130dn zwei neue A4-LED-Drucker vorgestellt, die mit einer Druckgeschwindigkeit von 45 beziehungsweise 50 Seiten pro Minute vor allem für Unternehmen gedacht sind. Sie sind netzwerkfähig und arbeiten in Schwarz-Weiß.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ES7120dn sowie der ES7130dn erreichen eine Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi und sollen bis zum ersten Ausdruck nur rund 8 Sekunden benötigen. Sie verarbeiten Papiere mit Grammaturen von 64 bis 216 Gramm pro Quadratmeter und sind mit einer Papierkapazität von 700 Seiten auch zum Drucken größerer Auflagen ohne Papierwechsel bereit.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Wer will, kann mit Zusatzkassetten die Kapazität auf maximal 1.800 Blatt steigern. Der doppelseitige Druck ist mit dem eingebauten Duplex-Element von Hause aus möglich.

  • Oki ES7130dn
Oki ES7130dn

Die Geräte sind mit Fast-Ethernet-Schnittstellen ausgerüstet und können optional auch mit Gigabit-Anschlüssen geliefert werden. Zwei USB-Anschlüsse sind ebenfalls vorhanden, wobei einer davon zum Einstecken von USB-Laufwerken dient. Darüber können ohne Zuhilfenahme eines PCs aber nur PDFs ausgedruckt werden. Der Speicher ist 128 MByte groß und lässt sich auf maximal 640 MByte erweitern.

Die Tonerkassetten sollen für bis zu 25.000 Seiten reichen. Der Oki ES7120dn und der ES7130dn werden mit einer Dreijahresgarantie verkauft, in der sowohl die Arbeitszeit als auch An-/Abfahrt und sämtliche Ersatzteile enthalten sind. Den Preis für die Drucker gab Oki bislang nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,49€

Papst Johannes 22. Okt 2010

Wird der Ausdruck dann nur auf das Papier draufgeleuchtet? Wäre gut für das Recycling.

eppad 22. Okt 2010

läuft aber super... gibts gelabelt schon länger von minolta - gutes Gerät!


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /