Abo
  • Services:
Anzeige

Forschung

Auf dem Weg zum unsichtbaren Akku

Wissenschaftler der kalifornischen Universität von Los Angeles (UCLA) haben einen neuen Vorschlag für die Verkleinerung von Akkus: Auf Nanodrähten haben sie ein Elektrolyt direkt angebracht. Das soll für winzige Akkus sorgen, die nicht nur mobile Geräte, sondern auch Mikromechanik antreiben können.

Noch sind Lithium-Ionen-Akkus das Maß der Dinge. Ihre Energiedichte und Lebensdauer im Verhältnis zur Größe sind derzeit unschlagbar. Besonders klein können diese Akkus aber nicht werden, da sie noch immer auf dem Prinzip von Metallelektroden und einem Elektrolyt in mehr oder weniger fester Form basieren. Schon Volumen unter einem Kubikzentimeter sind dabei sehr ineffektiv, weil sich die Ladungen in kleinen Akkus nur schwer bewegen können.

Anzeige

Ein Team der UCLA um die Professorin Jane Chang hat deshalb ein neues Elektrolyt entwickelt. Es besteht aus einer Verbindung von Lithium und Aluminiumsilikat. Dieser Stoff lässt sich mit einer Dicke von nur einer Atomlage auf Nanodrähte aufbringen. Diese können dabei gleich als Elektrode dienen. So entsteht ein Akku, der nur wenige Nanometer dick ist. Mehrere dieser Konstruktionen können dann das bilden, was in der Forschung auch als "3D-Batterie" bezeichnet wird.

Die Wissenschaftler haben ihre Ergebnisse auf der jährlichen Konferenz der AVS (American Vacuum Society) vorgestellt, weil die Beschichtung in Vakuumkammern durchgeführt werden muss. Die Forschungsarbeiten wurden unter anderem vom Militärforschungsinstitut Darpa finanziert. Das US-Militär ist stets auf der Suche nach Antrieben und Energiequellen, um damit unter anderem Drohnen zu entwickeln.


eye home zur Startseite
Flying Circus 22. Okt 2010

Oohhhh doch. Nach denen die Sintflut. So ein typischer Vorstand ist vielleicht fünf...

iJünger 22. Okt 2010

:-D Dazu fällt mir nur der link ein, ab min 2:08 wirds interessant :-D http://www.youtube...

Martin F. 21. Okt 2010

Genau das ist doch aber die Energiedichte, die separat genannt wurde. Aber okay...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  2. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  3. via Nash direct GmbH, Erlangen
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 8,49€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  2. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37

  4. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    ManMashine | 01:21

  5. Re: Nicht mal auf Macs..

    mfreier | 00:58


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel