• IT-Karriere:
  • Services:

Google

Knapp 245.000 Einsprüche gegen Street View

Google hat knapp 245.000 Einsprüche gegen die Abbildung von Häusern im Angebot Street View erhalten. Das sind laut Google nur knapp 3 Prozent der betroffenen Haushalte, was aber spürbare Auswirkungen auf das Angebot haben dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,
Google: Knapp 245.000 Einsprüche gegen Street View

Google hat 244.237 Einsprüche gegen die Abbildung von Häusern im Internet erhalten, schreibt Andreas Türk, Produktmanager für Street View in Deutschland, im Google Blog. Zwei Drittel der Einsprüche seien über das Webformular eingegangen.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Die Bewohner der 20 größten Städte konnten bis zum 15. Oktober Einspruch gegen die Abbildung ihres Wohnhauses in Google Street View erheben. Diese Häuser werden dann beim Start des Angebotes unkenntlich sein. Bewohner können allerdings auch nachträglich die Verpixelung ihres Hauses verlangen.

Ende des Jahres will Google Straßenansichten aus den 20 größten Städten Deutschlands im Internet zugänglich machen. Das sind Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal.

Es hätten lediglich 2,89 Prozent der Haushalte in diesen Städten Einspruch erhoben, rechnet Türk vor. Die meisten Bewohner der Großstädte leben indes nicht in Einfamilienhäusern. Die von Google angeführten 8.458.084 Haushalte leben also in deutlich weniger Häusern. Es reicht aber aus, wenn ein Haushalt in einem Mehrfamilienhaus das Haus aus dem Angebot entfernen lassen möchte. Insofern werden die knapp 245.000 Einsprüche durchaus Auswirkungen auf das Angebot haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2TB für 162,93€, Nintendo Switch für 276,47€)
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...

gouranga 26. Okt 2010

Das ist total einfach: Karte auf, Weg merken, hinfahren. Mal abgesehen davon wird es...

the_spacedings 26. Okt 2010

Da Google auch eine deutsche Tochter hat Google Hamburg Google Germany GmbH ABC-Strasse...

The Howler 25. Okt 2010

Es geht in beiden Fällen ja nicht ums tun, sondern ums "tun können"!

gisu 23. Okt 2010

Fragt sich wer die Lemminge sind, die Lemminge die durch die Medien erinnert worden sind...

gisu 23. Okt 2010

Nö weil was vom Staat kommt ist immer gut. Volkszählung, lebenlange Steuernummer, EPass...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /