Serverausfall

Stromausfall bei Strato

Der zur Telekom gehörende Webhoster Strato hatte in der vergangenen Nacht mit einem Stromausfall zu kämpfen. Trotz Notstromversorgung musste ein Teil der im Berliner Rechenzentrum gehosteten Server abgeschaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Serverausfall: Stromausfall bei Strato

Gegen 21:30 Uhr ist es am Mittwoch in Stratos Berliner Rechenzentrum zu einem Stromausfall gekommen. Zwar sprangen die Stromaggregate an, doch ein Problem mit einer USV-Anlage sorgte dafür, dass die Stromaggregate aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Business Intelligence & Analytics (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Referent Kosten- und Leistungsrechnung (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
Detailsuche

In der Folge wurden etwa zehn Prozent der Server im Rechenzentrum stromlos. Erst nachdem die fehlerhafte USV isoliert wurde, konnte Strato gegen 24 Uhr wieder mehr als 99 Prozent der Server ans Netz bringen.

Seit etwa 1 Uhr heute Morgen werden wieder alle Server mit Strom versorgt, die Umschaltung verlief problemlos. Alle Managed Services (Multiserver, V-Powerserver, Managed Server) sind online, bei einzelnen Root-Servern kann es aber sein, dass Kunden einmal selbst Hand anlegen müssen. Strato will sie dabei unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


snatzratzne 25. Okt 2012

Strato zieht keine Konsequenzen. Das sei mal gesagt. Deren Support ist schon seit Langem...

blue-matrix 26. Okt 2010

Was für ein unqualifiziertes Kommentar! Ein Auslesen mit infophp und ein Script zum...

Dado 22. Okt 2010

Dann betreib deine Seiten doch in Zukunft über Server die in deinem Keller stehen... viel...

knurpsburps 22. Okt 2010

Und jetzt erklären wieder alle (na gut: einige, die dafür aber wehement), das die Welt ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Whistleblower  
Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
Artikel
  1. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
    Pendix eDrive
    Ein E-Bike wie kein anderes

    Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
    Ein Test von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /