Abo
  • Services:

eBay

Gewinn legt rasant zu, Prognose optimistisch

EBay hat im dritten Quartal den Gewinn um 24 Prozent anheben können. Auch die Prognose für das laufende vierte Quartal fiel optimistisch aus.

Artikel veröffentlicht am ,
eBay-Chef John Donahoe
eBay-Chef John Donahoe

EBay berichtete heute für sein drittes Quartal 2010 einen Gewinn von 431,9 Millionen US-Dollar (33 Cent pro Aktie), nach 349,7 Millionen US-Dollar (27 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 0,5 Prozent auf 2,25 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Ohne das VoIP-Unternehmen Skype, dessen Mehrheitsanteile eBay verkauft hat, lag der Gewinn pro Aktie bei 40 Cent. Die Analysten hatten nur 37 Cent pro Aktie erwartet. Beim Umsatz ergaben die Börsenprognosen nur 2,18 Milliarden US-Dollar.

"Wir haben starke Ergebnisse im dritten Quartal mit großen Leistungen bei Paypal und stabilen Ergebnissen bei eBay", sagte eBay-Konzernchef John Donahoe. Paypal habe weltweit Marktanteile gewonnen und eBay wichtige Kennzahlen verbessern können.

Der Bereich Marketplaces, eBays größte Sparte, verzeichnete ein Umsatzwachstum von 3,4 Prozent. Der Umsatz der Sparte, zu der auch der Bezahldienstleister Paypal gehört, stieg um 22 Prozent. Der Bereich legte weiter zu, auch wenn der Gesamtkonzern nicht mehr stark wachsen konnte.

Für das laufende vierte Quartal erwartet eBay einen Gewinn von 45 Cent bis 48 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 2,39 Milliarden US-Dollar bis 2,49 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur 44 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 2,4 Milliarden US-Dollar erwartet.

EBay erhöhte auch den Ausblick für das Gesamtjahr. Der Gewinn vor Sonderposten werde bei 1,67 US-Dollar pro Aktie bis 1,70 US-Dollar pro Aktie liegen. Beim Umsatz strebt das Unternehmen 9,05 Milliarden US-Dollar bis 9,15 Milliarden US-Dollar an. Im Juli 2010 hatte eBay einen Gewinn von 1,65 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 9 Milliarden US-Dollar prognostiziert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

roboter auf... 21. Okt 2010

Das Forum ist gegen XML und Microformate oder robots-TXT-Extensions z.b. fürs Impressum...

lala1 21. Okt 2010

Klar die wollen Gewinn machen aber nebenbei werden die Anbieter von Lösungen rund um Ebay...

Angie 21. Okt 2010

Dem kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Es gibt inzwischen einen harten Kern...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /