Abo
  • Services:

eBay

Gewinn legt rasant zu, Prognose optimistisch

EBay hat im dritten Quartal den Gewinn um 24 Prozent anheben können. Auch die Prognose für das laufende vierte Quartal fiel optimistisch aus.

Artikel veröffentlicht am ,
eBay-Chef John Donahoe
eBay-Chef John Donahoe

EBay berichtete heute für sein drittes Quartal 2010 einen Gewinn von 431,9 Millionen US-Dollar (33 Cent pro Aktie), nach 349,7 Millionen US-Dollar (27 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 0,5 Prozent auf 2,25 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Ohne das VoIP-Unternehmen Skype, dessen Mehrheitsanteile eBay verkauft hat, lag der Gewinn pro Aktie bei 40 Cent. Die Analysten hatten nur 37 Cent pro Aktie erwartet. Beim Umsatz ergaben die Börsenprognosen nur 2,18 Milliarden US-Dollar.

"Wir haben starke Ergebnisse im dritten Quartal mit großen Leistungen bei Paypal und stabilen Ergebnissen bei eBay", sagte eBay-Konzernchef John Donahoe. Paypal habe weltweit Marktanteile gewonnen und eBay wichtige Kennzahlen verbessern können.

Der Bereich Marketplaces, eBays größte Sparte, verzeichnete ein Umsatzwachstum von 3,4 Prozent. Der Umsatz der Sparte, zu der auch der Bezahldienstleister Paypal gehört, stieg um 22 Prozent. Der Bereich legte weiter zu, auch wenn der Gesamtkonzern nicht mehr stark wachsen konnte.

Für das laufende vierte Quartal erwartet eBay einen Gewinn von 45 Cent bis 48 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 2,39 Milliarden US-Dollar bis 2,49 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur 44 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 2,4 Milliarden US-Dollar erwartet.

EBay erhöhte auch den Ausblick für das Gesamtjahr. Der Gewinn vor Sonderposten werde bei 1,67 US-Dollar pro Aktie bis 1,70 US-Dollar pro Aktie liegen. Beim Umsatz strebt das Unternehmen 9,05 Milliarden US-Dollar bis 9,15 Milliarden US-Dollar an. Im Juli 2010 hatte eBay einen Gewinn von 1,65 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 9 Milliarden US-Dollar prognostiziert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

roboter auf... 21. Okt 2010

Das Forum ist gegen XML und Microformate oder robots-TXT-Extensions z.b. fürs Impressum...

lala1 21. Okt 2010

Klar die wollen Gewinn machen aber nebenbei werden die Anbieter von Lösungen rund um Ebay...

Angie 21. Okt 2010

Dem kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Es gibt inzwischen einen harten Kern...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /