Abo
  • Services:
Anzeige
Apple: Macbook Air in zwei Größen und nur mit Flash-Speicher

Apple

Macbook Air in zwei Größen und nur mit Flash-Speicher

Apple hat ein neues Macbook Air vorgestellt, das einige Eigenschaften des iPads übernimmt. An seiner dicksten Stelle misst es 1,7 cm und am dünnsten Ende 0,3 cm. Es wiegt 1,32 kg und ist in Unibody-Bauweise gefertigt. Dazu kommt ein kleiner Bruder.

Das Glas-Trackpad und die Größe der Tastatur entsprechen der aus den normalen Macbook Pros. Das Display misst 13,3 Zoll in der Diagonalen und wird mit LEDs hintergrundbeleuchtet. Seine Auflösung liegt bei 1.440 x 900 Pixeln.

Anzeige

Im Inneren werkeln Intels Core 2 Duo mit 1,86 oder 2,12 GHz (6 MByte L2-Cache) sowie die Grafiklösung Nvidia GeForce 320m, die sich 256 MByte des Hauptspeichers reservieren kann. Neben der üblichen Webcam, die nun Face-Time-Cam heißt, ist nur Flashspeicher an Bord. Ein optisches Laufwerk fehlte auch schon im alten Macbook Air. Statt einer Festplatte kommt Flash-Speicher zum Einsatz, der direkt in einem Modul auf dem Board sitzt.

  • Apple MacBook Air 11,6 Zoll
  • Apple MacBook Air 13,3 Zoll
  • Apple MacBook Air 11,6 Zoll und 13,3 Zoll nebeneinander
  • Apple MacBook Air 11,6 Zoll und 13,3 Zoll nebeneinander
  • Apple MacBook Air 13,3 Zoll
Apple MacBook Air 11,6 Zoll

Dazu kommen ein Paar Stereolautsprecher, WLAN nach IEEE 802.11n, Bluetooth und nun zwei USB-2.0-Anschlüsse, ein SD-Kartenleser und ein Mini-Display-Port. Ein Lithium-Polymer-Akku mit 50 Wattstunden soll für eine Laufzeit von 7 Stunden mit eingeschaltetem WLAN sorgen. Die Standbyzeit wird mit 30 Tagen angegeben.

Kleines Modell mit 11,6-Zoll-Display

Neben dem 13,3 Zoll großen Gerät hat Apple auch noch ein kleineres Macbook Air vorgestellt. Es ist mit einem 11,6 Zoll großen Display (1.366 x 768 Pixel) ausgerüstet und wiegt 1,06 kg. Auch hier ist ein Intel Core 2 Duo eingebaut, der aber nur mit 1,4 oder 1,8 GHz getaktet ist. Die Laufzeit wird mit 5 Stunden angegeben und die Standbyzeit mit ebenfalls 30 Tagen. Der SD-Kartenleser fehlt hier.

Beide Modelle werden standardmäßig nur mit 2 GByte RAM ausgeliefert, maximal können 4 GByte verbaut werden.

Das neue 11-Zoll und 13-Zoll MacBook Air sollen ab sofort ausgeliefert werden. Das 1,4 GHz 11-Zoll MacBook Air mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flashspeicher kostet ab 1.000 Euro, das 128 GByte-Model ist für 1.150 Euro erhältlich. Das 13-Zoll-Modell mit 2 GByte Arbeitsspeicher, 1,86 GHz-Prozessor und 128 GByte Flashspeicher kostet ab 1.300 Euro. Mit doppelt so großem Flashspeicher sind 1.600 Euro fällig. Das teuerste MacBook Air mit 13,3 Zoll, 2,13 GHz, 4 GByte RAM und 256 GByte Flashspeicher wird für 1.780 Euro verkauft.


eye home zur Startseite
ben3333 13. Nov 2010

mit dem kleinen airport express in der Tasche komm ich mit jedem Gerät, das nur WLAN...

clsmooth 29. Okt 2010

Hallo simoasis, ich war gerade auf der Apple Seite und habe mit beide Geräte noch mal...

crazygecko 23. Okt 2010

Grundsätzlich sage ... JA, ok ... Smartphone könnte der Saft ausgehen bevor MacBook-Air...

flashbla 22. Okt 2010

Sie haben halt beschlossen auf lange Sicht Software Flash durch Hardware Flash zu...

patsching 21. Okt 2010

http://asset.soup.io/asset/1171/4206_00ae.jpeg



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Völliger Schwachsinn

    Signator | 05:42

  2. Bei der KI würde ich mich fragen wer davon...

    Signator | 05:25

  3. Re: ... Kabel Deutschland schon heute ausschlie...

    GenXRoad | 04:58

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 04:49

  5. Virtual Reality News zur Rift scheinen niemand...

    motzerator | 04:33


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel