Apple iLife 11

Videoschnittprogramm nimmt den Anwender an die Hand

Apple hat auf seinem Special Event eine neue Version seines Softwarepakets iLife vorgestellt. ILife 11 enthält die gleichen Anwendungen wie die Vorgängerversion: iPhoto, iMovie, Garage Band, iWeb und iDVD. Die Verbesserungen besonders bei iMovie sollten Videoschnitt breiteren Gruppen zugänglich machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple iLife 11: Videoschnittprogramm nimmt den Anwender an die Hand

IPhoto 11 besitzt nun einen Vollbildmodus, einige Facebook-Verbesserungen, neue Slideshows, Templates und Druckausgaben. Der Vollbildmodus wird zum Beispiel bei kartengestützten Ansichten genutzt.

iPhoto' 11

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. IT und Software Systemanalytiker - Schwerpunkt Software Testing (m/w/d)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
Detailsuche

Die geolokalisierten Bilder werden auf Wunsch auch in einer Slideshow mit Kartendarstellung vorgestellt. Alben in iPhoto 11 können nun auch mit Bildern aus Flickr und Facebook gespeist werden. Eine E-Mail-Exportfunktion mit HTML-Templates zur Anordnung der Bilder wurde ebenfalls integriert. Damit können auf Wunsch Bildcollagen erzeugt werden.

Eine neue Übersicht zeigt, was der Anwender mit den jeweiligen Bildern gemacht hat. Diese Logfunktion zeigt an, an wen die Fotos gemailt wurden, ob sie zu Facebook exportiert wurden und blendet sogar Kommentare von Facebook ein.

  • iLife 11 - iPhoto Fotobuchvarianten
  • iLife 11 - iPhoto Fotobuchinhalt
  • iLife 11 - iPhoto Fotobuch Seitenansicht
  • iLife 11 - iPhoto Print-Projekte
  • iLife 11 - iPhoto Karteneditor
  • iLife 11 - iMovie Audioschnitt
  • iLife 11 - iMovie Audioschnitt
  • iLife 11 - iPhoto Facebookanbindung
  • iLife 11 - iPhoto Gesichtserkennung mit Facebookanbindung
  • iLife 11 - iPhoto Alben
  • iLife 11 - Garage Band Taktanpassung Flexgroove
  • iLife 11 - Garage Band Lernprogramm
  • iLife 11 - Garage Band Lernprogramm
  • iLife 11 - Garage Band Lernfortschritte
  • iLife 11 - Garage Band Lernprogramm
  • iLife 11 - Garage Band Lernprogramm
  • iLife 11 - iMovie Film-Outline
  • iLife 11 - iMovie Storyboard
  • iLife 11 - iPhoto Auswahl
  • iLife 11 - iPhoto E-Mailexport ausgewählter Bilder
  • iLife 11 - iPhoto E-Mailexport ausgewählter Bilder
  • iLife 11 - iPhoto E-Mailexport ausgewählter Bilder
  • iLife 11 - iMovie Template für Spielergebnisse
  • iLife 11 - iPhoto Vollbildansicht Ereignisse
  • iLife 11 - iPhoto Vollbildansicht Gesichter
  • iLife 11 - iPhoto Vollbildansicht Karten
  • iLife 11 - iPhoto Vollbildansicht Alben
  • iLife 11 - iPhoto Projekte
  • iLife 11 - iPhoto Bildbearbeitung
  • iLife 11 - iMovie Gesichtersuche in Videos
iLife 11 - iPhoto Fotobuchvarianten

Fotobücher werden nun in einer neuen Ansicht präsentiert. Die Karusselldarstellung ähnelt Coverflow, wobei hier unterschiedliche Fotobuch-Layouts dargestellt werden. Die Zusammenstellung der Bilder wird nun anhand der Bewertungen vorgenommen. Ähnliche Bilder werden von iPhoto auf Seiten gruppiert, wobei der Anwender nach wie vor die Reihenfolge manuell ändern kann. Apple druckt dem Anwender nun auch Karten im Tiefdruckverfahren. Die neuen und auch die alten Produkte werden in iPhoto mit Videos beworben.

iMovie'11

Die Audioschnittfunktionen von iMovie 11 wurden überarbeitet. Die Teilauswahl von Tonspuren wurde verbessert und die Darstellung von Pegelspitzen soll dem Anwender helfen, die Lautstärke richtig einzustellen. Dazu kommen Audioeffekte, die in Form von Icons dargestellt und per Klick auf den gewünschten Bereich angewendet werden.

Darüber hinaus wurden einfache Effektfilter eingeführt, die auch Anwendern ohne große Erfahrung mit dem Videoschnitt helfen sollen, ansprechende Videos zu erzeugen. So sorgt die Funktion Instant Replay gleich für eine Reihe von Effekten, die sonst manuell nacheinander erzeugt werden müssten. Neben der Wiederholung der Szene in Zeitlupe blendet der Effekt ein Insert im Bild ein und sorgt für die notwendige Verzögerung.

Die größte Neuerung in iMovie sind Titeltemplates. Sie sollen Filmen einen professionellen Anfang und Abspann spendieren. Die Beschriftung wird in Form einer Karteikarte erfasst und dann automatisch erzeugt. Ein vertontes Storyboard mit skizzierten Szenen soll dem Cutter helfen, aus seinem Filmmaterial die richtigen Szenen auszuwählen. Die Gesichtserkennug hilft, entsprechende Passagen zu finden. Dabei wird sogar berücksichtigt, ob eine oder mehrere Personen in Übersichtsaufnahmen oder Close-ups zu sehen sind. Der Nachteil: Es gibt nur fünf Trailerarten und wenig Musikstücke, die unterlegt werden. Aber das kann sich durch Zusatzpakete ändern.

Garage Band '11

Das Musikprogramm Garage Band 11 besitzt eine Funktion zur nachträglichen Synchronisation der Tracks. Dabei wird ein führender Track ausgewählt, dessen Takt auf die anderen Spuren übertragen wird. So sollen auch etwas außer Takt spielende Musiker seitens der Software auf Trab gebracht werden. Auch einzelne Spuren und Passagen lassen sich hinsichtlich ihrer Spieldauer anpassen.

Auch der pädagogische Teil von Garage Band wurde ausgebaut. Unter den Lernvideos werden nun virtuelle, animierte Instrumente eingeblendet, um die Musikstücke besser zu vermitteln. Beim Spielen mit Instrumenten werden Timingfehler und falsche Noten optisch hervorgehoben. Selbst eine Anzeige des Lernfortschritts fehlt nicht.

Apple iLife 11 wird bei neuen Macs kostenlos ausgeliefert. Das Update kostet 49 Euro. Die Softwaresammlung ist ab sofort erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Halo Infinite angespielt: Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre
    Halo Infinite angespielt
    Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

    Die Technical Preview von Halo Infinite schickt uns in Gefechte gegen die künstliche Intelligenz - oft mit ziemlich knappem Ausgang.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

windowsverabsch... 21. Okt 2010

Wo genau ist das Problem? AVCHD-Material wird importiert, konvertiert und steht dann in...

Wahrheitssager 21. Okt 2010

Oh dann bin ich wohl was verwöhnt von Kdenlive, dass bis auf die Übersteuerungserkennung...

trollwiesenvers... 21. Okt 2010

Anscheindend wollte der "Filmemacher" auch zusätzlich noch auf den modernen Wackeldackel...

r 21. Okt 2010

Traurig was aus Apple geworden ist!

trollwiesenvers... 21. Okt 2010

Vor Allem Videos, in denen ein Fahrzeugführer ziemlich lange seine Beifahrerin anstarrt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /