Verfügbarkeit und Fazit

Samsungs Galaxy Tab ist seit Mitte Oktober 2010 bei Netzbetreibern verfügbar. Der Fachhandel bekommt das Tablet erst Anfang November 2010. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 800 Euro, der Straßenpreis liegt in der Regel deutlich darunter.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Atlassian Tools
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
Detailsuche

Der offizielle Preis des Galaxy Tab ist hoch. Zum Glück sind die Preisempfehlungen von Samsung ziemlich locker, und so findet sich das Gerät bei einigen Händlern bereits für Preise deutlich unterhalb von 700 Euro. Damit unterscheidet sich Samsungs Preisgestaltung von der von Apple. Wer dank des Galaxy Tab tatsächlich auf ein Telefon verzichten kann, bekommt ein preislich attraktives Gerät. Wem das Gerät hingegen zu klobig ist und wer trotzdem für einige Fälle ein kleines Mobiltelefon braucht, zahlt halt ein wenig mehr für ein recht vielseitiges und trotzdem leicht transportables Tablet.

  • Das Galaxy Tab im Vergleich mit zum 10-Zoll-iPad und dem iPhone.
  • Samsungs Galaxy Tab
  • Der 7-Zoll-Bildschirm bietet einen großen Einblickbereich. Invertierende Farben gibt es nicht.
  • Die Lautsprecher befinden sich unten.
  • Kopfhöreranschluss oben
  • 3-Megapixel-Kamera und LED-Blitz
  • SIM-Karten und Micro-SDHC-Karten...
  • ... werden seitlich eingesteckt. Sie sind leicht zugänglich und trotzdem gut geschützt.
  • Dock-Anschluss. Laut Samsung ist das kein PDMI-Stecker, auch wenn er diesem sehr ähnlich sieht.
  • USB-Netzteil: Damit lässt sich das Galaxy Tab schneller aufladen als mit einem USB-Port eines Rechners.
  • Beiliegendes Headset
  • Dieses Bild wurde mit dem Galaxy Tab - mit gesäuberter Kamera - aufgenommen. Hier die Originalgröße mit Exif-Daten.   Die Aufnahme entstand bei bedecktem Himmel mittags in der Redaktion. Die Uhrzeit in den Exif-Daten stimmt nicht.
  • Menschliche Absonderungen auf der Linse. Wer will, kann das gezielt als Effekt einsetzen und sich die Bildbearbeitung sparen.
Das Galaxy Tab im Vergleich mit zum 10-Zoll-iPad und dem iPhone.

Die Ausstattung beim aktuellen Modell ist leider nicht ideal. Nur 16 GByte Speicher sind integriert, alle weiteren Daten müssen auf einer Speicherkarte abgelegt werden. Die Speicherkarte kostet natürlich extra. Damit bietet das Galaxy Tab weniger Speicher als ein iPad in ähnlicher Preislage. Aber Samsungs Gerät hat eine gute Kamera und vor allem eine vollwertige Telefoniefunktion - beides fehlt dem iPad 3G.

Es macht viel Spaß, mit dem Galaxy Tab zu arbeiten und zu surfen. Das vergleichsweise kleine 7-Zoll-Display fühlt sich nicht so klein an, wie es zunächst aussieht. Wir fanden den Formfaktor ideal und können Steve Jobs' Meinung zu 7-Zoll-Tablets ("Dead on arrival") nicht teilen. Es ist genug Platz zum Surfen und für Anwendungen da. Das Gerät kann ohne Mühen einhändig gehalten und fast immer mitgenommen werden. Mit dem iPad geht das nicht. Es ist also selbst für Nutzer, die die Telefoniefunktionen uninteressant finden, eine Überlegung wert. Es wäre allerdings schön, wenn Samsung noch etwas Arbeit in die Anpassung des Systems stecken würde, um den Platz auf dem Display besser auszunutzen.

Nachtrag vom 25. März 2011

Mit Android 2.2 kann die Bluetooth-Funktion im Galaxy Tab nicht umgeschaltet werden, wenn sich das Gerät im Flugzeugmodus befindet. Bei anderen Android-Geräten ist das durchaus möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Sache mit dem Flash-Plugin
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

harzerpower 02. Nov 2010

KORREKTUREN von Rechtschreibfehlern und Ergänzungen: Einige Korrekturen von...

appleverabschieder 31. Okt 2010

… den Inhalt Deines Wörterbuchs mit korrekter Groß- und Kleinschreibung versehen und...

Derselbe 25. Okt 2010

ich hab mir am Wochenende kurzerhand ein paar Filme auf meine Micro-SD gepackt und sie...

Dalaii 24. Okt 2010

In der breite vielleicht. Tablets benutzt man aber meistens hochkannt. außer vllt bei Filmen

ölf 24. Okt 2010

Ich weiß nicht, wieviel Raum bei Classmates noch im Gehäuse ist für ein UMTS-Modul mit...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /