Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest MMA

Schlagen, Treten und Posen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Überraschungserfolg der umstrittenen Kampfsportserie UFC und der dazugehörigen Videospiele von THQ erste Nachahmer auf den Plan rufen würde. EA Sports macht den Anfang und schickt MMA-Athleten in brutale Kämpfe im Ring und am Boden.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest MMA: Schlagen, Treten und Posen

Das Kürzel MMA steht für Mixed Martial Arts - eine Anspielung auf die unterschiedlichen Stile, die sich in den Kämpfen des Computerspiels kombinieren lassen und die von Boxen über Ringen bis Teakwondo und Judo reichen können. Eine offizielle Lizenz - etwa wie die von THQ vermarktete UFC - besitzt EA Sports zwar nicht, dafür wurden einige bekannte Profis ins Spiel integriert.

Inhalt:
  1. Spieletest MMA: Schlagen, Treten und Posen
  2. Kämpfe auch für Einsteiger

MMA lässt den Spieler wählen, ob er zunächst einen einzelnen Kampf absolvieren will - wobei neben Gewichtsklasse auch Regeln wie die erlaubten Aktionen im Bodenkampf und der Wettbewerbsort festgelegt werden können. Spieler können sich in einem Onlinespiel vergnügen, das Tutorial absolvieren oder lieber gleich den Karrieremodus starten. Letzterer ist das Herzstück des Titels - und auch besser und umfangreicher umgesetzt, als es in vielen anderen Sportspielen der Fall ist.

  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
  • MMA - Mixed Martial Arts
MMA - Mixed Martial Arts

Das beginnt bei der umfangreichen Charaktererstellung, in der sich nicht nur Name, Herkunft, Muskelpakete und bevorzugte Kampfstile wählen lassen, sondern auch Tätowierungen an allen möglichen Körperstellen. Später lassen sich dort auch Präsentationsvideos und Posen zum Herausstellen des eigenen Recken erschaffen. Auch der Ablauf der einzelnen Stationen ist gelungen inszeniert: Es beginnt mit einleitenden Worten und ersten Trainingsstunden beim Coach und führt dann in immer größere Arenen, in denen nach und nach bekanntere und mächtigere Herausforderer warten.

Kämpfe auch für Einsteiger 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 2,49€
  3. (-91%) 5,25€

chaoshoshi 01. Jul 2014

Es ist echt lustig sich das hier durchzulesen. Auf mich machte es den Eindruck als wären...

stahi03 07. Dez 2013

wer was wissen möchte über aikido einfach mal fragen

Max Pain 25. Okt 2010

Boxen war schon immer olympischer Sport. Ich bin auch kein Boxer aber bei solchen...

Max Pain 25. Okt 2010

Ich kenne das MMA noch nicht aber es heisst ja es hat in etwa die Fight Night Steuerung...

pcul 21. Okt 2010

der trick bei der sache ist es, sich nicht treffen zu lassen. es geht darum,zu üben und...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /