• IT-Karriere:
  • Services:

HTC Gratia

Smartphone mit Android 2.2 für 400 Euro

HTC hat mit dem Gratia ein Smartphone mit Android 2.2 vorgestellt, das im Dezember 2010 zunächst nur bei Media Markt und Saturn zu haben sein wird. Für 400 Euro erhält der Käufer HSDPA, WLAN und eine 5-Megapixel-Kamera.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Gratia: Smartphone mit Android 2.2 für 400 Euro

Der Touchscreen im Gratia hat eine Bilddiagonale von 3,2 Zoll und liefert eine Auflösung von 320 x 480 Pixeln, zur Farbtiefe liegen keine Angaben vor. Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus bereit. Ein Kameralicht fehlt dem Gerät.

  • HTC Gratia
  • HTC Gratia
HTC Gratia
Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Infopulse, Frankfurt am Main

Das HSDPA-Smartphone unterstützt alle vier GSM-Netze samt EDGE und GPRS. Als weitere Drahtlostechnik sind WLAN nach 802.11 b/g und Bluetooth 2.1 vorhanden. Zur Ortung ist ein GPS-Empfänger im Gerät enthalten und es gibt einen digitalen Kompass. Der Programmausführungsspeicher ist 512 MByte groß und es steht ein Speicherkartensteckplatz bereit, der Micro-SD-Cards mit bis zu 32 GByte aufnimmt. Der verwendete Qualcomm-Prozessor arbeitet mit einer Taktrate von 600 MHz.

Auf dem Gratia läuft das aktuelle Android 2.2, ergänzt um HTC Sense. Mittels HTC Sense soll sich das Gerät besser bedienen lassen. Anrufe, SMS sowie Daten aus sozialen Netzwerken werden dabei in das Adressbuch integriert und Friendstream fasst Informationen aus verschiedenen sozialen Netzwerken in einer Applikation zusammen.

Bei einem Gewicht von 115 Gramm misst das Android-Smartphone 103,8 x 57,7 x 11,7 mm. Der Akku hat eine Kapazität von 1.200 mAh, zu den Akkulaufzeiten liegen keine Angaben vor.

Anfang Dezember 2010 soll es das HTC Gratia zunächst bei Media Markt und Saturn geben, Anfang 2011 wird es dann allgemein verfügbar sein. Ohne Vertrag kostet das Mobiltelefon 400 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Technofreak0815 23. Nov 2010

joo - und deswegen werden hier auch Besucher aus der ganzen Welt mit Ihren mitgebrachten...

OxMox 24. Okt 2010

Da greife ich doch lieber zum Optimus One von LG. Selber Prozessor, auch 2.2 und 230 Euro...

realnobody 22. Okt 2010

ICH bin aufgewacht und bei Verstand, welcher bei Dir offensichtlich NICHT vorhanden ist...

89sdf9sdf8909 21. Okt 2010

ViertelVor hat's erfasst. Danke.

mammmi 21. Okt 2010

bzgl. der Lücke. Die über dem Wildfire und die unter dem Desire.


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /