Bose

Bluetooth-Sprechgarnitur mit Umgebungsgeräuschmessung

Bose hat eine Sprechgarnitur vorgestellt, die per Bluetooth mit dem Mobiltelefon kommuniziert. Der Lautsprecher- und Kopfhörerspezialist hat in das Gerät eine Funktion integriert, die die Lautstärke entsprechend den Hintergrundgeräuschen kontinuierlich anpasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Bose: Bluetooth-Sprechgarnitur mit Umgebungsgeräuschmessung

Das Bose Bluetooth Headset soll durch die Geräuschmessung und -regulierung dafür sorgen, dass der Anwender die Lautstärkeregelung nicht mit der Hand vornehmen muss. Außerdem soll vom Mikrofon vornehmlich die Sprache des Benutzers übertragen und Hintergrundgeräusche herausgefiltert werden. So soll ein konzentriertes und störungsarmes Telefonat möglich werden, auch wenn zwischen leisen und lauten Umgebungen gewechselt wird.

  • Bose Bluetooth Headset
  • Bose Bluetooth Headset
  • Bose Bluetooth Headset
  • Bose Bluetooth Headset
  • Bose Bluetooth Headset
Bose Bluetooth Headset
Stellenmarkt
  1. FPGA-Entwickler (m/w/d)
    Basler AG, Mannheim
  2. Anwenderbetreuer (m/w/d) 1st-Level Support/B2B / Branchenlösungen
    SENSIS GmbH, Viersen
Detailsuche

Das Bose Bluetooth Headset wird mit Hilfe von weichen Silikonhalterungen im Ohr befestigt, die in die Ohrmuschel greifen. So soll ein sicherer Sitz ermöglicht werden, ohne dass der Anwender Clips hinter die Ohren stecken muss. Die Bedienelemente sind als Schalter ausgeführt. So soll der Benutzer zum Beispiel erfühlen können, ob das Sprechzeug eingeschaltet ist. Eine spezielle Folge von Knopfdrücken ist nicht erforderlich.

Im Lieferumfang sind drei unterschiedlich große Paare der Silikonhalterungen enthalten. Das Bose Bluetooth Headset soll ab November 2010 für rund 150 US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SirFartALot 20. Okt 2010

Zuerst einmal: ROFL Wenns was gibt das Bose richtig gut macht, dann ist das Marketing...

UffTATA 20. Okt 2010

Das einzige was mir dazu einfällt: No highs, no low, it musst be BOSE.

psite 20. Okt 2010

Sorry Golem, aber da hatten die beiden Werbe-Threads vor mir schon Recht. Bose ist...

tomile 20. Okt 2010

Ja ich glaub fast jedes kann das inzwischen. Bisher kam keines gegen mein Plantronics...

ahja 20. Okt 2010

wtf?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Artikel
  1. iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
    iPhone 13
    Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

    Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

  2. Polyphony Digital: Kampagne von Gran Turimso 7 braucht Internetverbindung
    Polyphony Digital
    Kampagne von Gran Turimso 7 braucht Internetverbindung

    Trotz schlechter Erfahrungen mit Driveclub und gerade erst mit MLB The Show 21: Die Kampagne von Gran Turismo 7 braucht Serverzugang.

  3. Trumpf und Q.ant: Quantencomputer-Chips made in Germany
    Trumpf und Q.ant
    "Quantencomputer-Chips made in Germany"

    Mehrere Millionen Euro werden in die Entwicklung von Photonik-Chips gesteckt. Die sollen Quantencomputer ins Rechenzentrum bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /