• IT-Karriere:
  • Services:

Western Digital

Absatz auf 50,7 Millionen Festplatten erhöht

Western Digital hat einen starken Gewinneinbruch verzeichnet, bedingt durch die zyklischen Schwankungen der Festplattenbranche und einen Preiskrieg. Doch die Firma sei in der Lage, das zu überstehen, so der Chef.

Artikel veröffentlicht am ,
Western Digital: Absatz auf 50,7 Millionen Festplatten erhöht

Western Digital hat in seinem ersten Finanzquartal 2010/2011 einen Gewinn von 197 Millionen US-Dollar (84 Cent pro Aktie) verzeichnet, nach 288 Millionen US-Dollar (1,25 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn
  2. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster

Der Umsatz stieg um 9 Prozent von 2,2 Milliarden Dollar auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur einen Umsatz von 2,35 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Der Absatz für Festplatten stieg um 16 Prozent auf 50,7 Millionen. Der Berichtszeitraum war von einem "aggressiven" Preiskampf gekennzeichnet, sagte Western-Digital-Chef John Coyne. Der Hersteller habe dennoch "seine solide Profitabilität behauptet, den Umsatz und die Stückzahlen gesteigert und einen operativen Gewinn von 390 Millionen US-Dollar generiert", so Coyne. "Unser Low-Cost-Geschäftsmodell und die starke Bilanz haben es uns ermöglicht, die Saisonalität und die Zyklen der Festplattenbranche in den letzten zwei Quartalen zu überstehen." Durch das ungebremste Wachstum der digitalen Inhalte am Arbeitsplatz und zu Hause seien die Absatzchancen auch in Zukunft gut.

"Künftig werden wir nach Möglichkeiten für strategisches Wachstum Ausschau halten, sowohl organisch, als auch durch Akquisitionen", sagte Coyne. Die Festplattenbranche sei bei der Fertigung über die bisherige Nachfrage hinausgeschossen und habe die letzten sechs Monate damit verbracht, diesen Fehler zu korrigieren.

Im Jahr 2010 werde das Marktvolumen der ausgelieferten Festplatten wahrscheinlich dennoch um 15 Prozent wachsen. Die durchschnittliche Wachstumsrate in den letzten zehn Jahren habe nur bei 12,5 Prozent gelegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

WD-Fanboy 20. Okt 2010

Da arbeitet wohl jeder mit Erfahrungswerten. So allgemein kann man eh nicht sagen, dass...

UnzufriedenerKunde 20. Okt 2010

Aus Frust hab ich grade mal im Netz gesucht, und ich bin bei weitem nicht der einzige mit...

Dikus 20. Okt 2010

So war das nicht gemeint, ich wollte nur die Ignoranz aufzeigen, mit denen manche Leute...

mercalli12 20. Okt 2010

Ich habe immer guten Gewissens WD-Platten gekauft. Als es dann um ein NAS ging war der...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /