Yahoo

Gewinn verdoppelt, Ausblick schwach

Yahoo konnte den Gewinn verdoppeln, gab aber eine schwache Umsatzprognose für das laufende Quartal ab. Ob Konzernchefin Carol Bartz' Vertrag verlängert wird, wenn ihr keine Wende beim Umsatz gelingt, ist fraglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Yahoo: Gewinn verdoppelt, Ausblick schwach

Der Gewinn von Yahoos ist im dritten Quartal 2010 von 186 Millionen US-Dollar (13 Cent pro Aktie) auf 396 Millionen US-Dollar (29 Cent pro Aktie) gewachsen. Der Zuwachs rührte aus Kostensenkungen her, aus dem Verkauf der Onlinejobplattform Hotjobs und aus dem Gewinn der Anteile am chinesischen Unternehmen Alibaba.com. Vor Sonderposten stieg der Gewinn von 10 Cent auf 17 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten nur 15 Cent prognostiziert.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker Security Response Support (m/w/d)
    G DATA CyberDefense AG, Bochum
  2. SAP SCM Berater (m/w/d)
    Hays AG, Günzburg
Detailsuche

Der Umsatz stieg um 1,6 Prozent auf 1,6 Milliarden US-Dollar. Ohne trafficsteigernde Ausgaben fiel der Umsatz um 0,6 Prozent auf 1,12 Milliarden US-Dollar.

"Wir haben ein solides Quartalsergebnis verzeichnet, mit gutem Wachstum bei der Bannerwerbung, starken Zuwächsen beim operativen Gewinn und einer Marge, die sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt hat", sagte Konzernchefin Carol Bartz. Bei der Bannerwerbung gelang tatsächlich eine Steigerung um 17 Prozent, doch der Umsatz mit Suchmaschinenwerbung sank um 7 Prozent. Dem Konkurrenten Google gelang dagegen im dritten Quartal eine sehr viel stärkere Umsatzsteigerung.

Im laufenden vierten Quartal werde der Nettoumsatz bei 1,13 bis 1,23 Milliarden US-Dollar liegen, so Bartz. Die Analysten hatten 1,26 Milliarden US-Dollar erwartet. Die Großaktionäre Yahoos machen eine Vertragsverlängerung von Firmenchefin Carol Bartz von einer Umsatzsteigerung abhängig. Das Internetunternehmen verliert seit Monaten Topmanager, weil bezweifelt wird, dass Konzernchefin Carol Bartz der Turnaround gelingt.

In der letzten Woche war berichtet worden, dass AOL zusammen mit den Finanzinvestoren Silver Lake Partners und Blackstone Group Yahoo übernehmen will. Yahoo hat nach Berichten die Investmentbank Goldman Sachs Group engagiert, um das feindliche Übernahmeangebot abzuwehren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

fossfeinde... 19. Okt 2010

"abwehren"="hochtreiben" wie damals Mannesmann-Esser, dem die Aktionäre, die dann auch...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /