Metalle der Seltenen Erden

China will Export von Rohstoffen weiter einschränken

China erwägt, die Ausfuhr der sogenannten Metalle der Seltenen Erden weiter zu drosseln. Die Rohstoffe, die fast ausschließlich in China abgebaut werden, sind sehr wichtig für die Herstellung von Hightechprodukten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die chinesische Regierung will die Ausfuhr von bestimmten Rohstoffen, den sogenannten Metallen der Seltenen Erden, beschränken. Im kommenden Jahr könnten bis zu 30 Prozent der begehrten Rohstoffe weniger das Land verlassen, berichtet die in Schanghai erscheinende Tageszeitung China Daily.

Zu schnelle Ausbeutung

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) für Systemintegration im Bereich Netzwerk an Schulen
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten
  2. Leiter Digitale Projekte (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
Detailsuche

Auf diese Weise soll vermieden werden, dass die Lagerstätten zu schnell ausgebeutet sind. Werde mit dem bisherigen Tempo weiter gefördert, könnten die Reserven bereits in 15 bis 20 Jahren erschöpft sein, sagte ein Mitarbeiter des Handelsministeriums der Zeitung.

China beherrscht den Markt praktisch vollständig: Diese Rohstoffe werden fast ausschließlich in China abgebaut, hauptsächlich in der Provinz Innere Mongolei. Der Marktanteil liegt bei 95 Prozent.

Begehrte Metalle

Der Gruppe der Metalle der Seltenen Erden, auch Seltenerdmetalle genannt, gehören 17 Elemente an, darunter Neodym. Sie werden für die Herstellung vieler Hochtechnologieprodukte benötigt, etwa für Halbleiter, Akkus oder für starke Permanentmagnete, die unter anderem in Festplatten oder Elektromotoren verbaut werden. Entsprechend begehrt sind diese Stoffe.

China hat bereits mehrfach in den vergangenen Jahren die Exportquoten für diese Stoffe gesenkt. So dürfen dieses Jahr 40 Prozent weniger ausgeführt werden als im vergangenen. In den westlichen Industrieländern wächst unterdessen die Sorge, dass die Ausfuhrbeschränkungen starke Preisanstiege nach sich ziehen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Rulf 20. Okt 2010

dann wird die nato dort wohl nie abrücken können...denn ohne massive militärische...

dasdfasdfasdf 20. Okt 2010

Er ist hochintelligent. Im schwirren zuviele Sachen gleichzeitig durch den Kopf.

Tsiantau 20. Okt 2010

und die europäischen Schutzmächte in China einfach die Verfügbarkeit verfügt:)

NichtdieBohne 20. Okt 2010

Muss denn jeder immer alles haben? Bei 7 Milliarden Menschen kann nicht jeder alles...

Rulf 20. Okt 2010

der kollege hat's zwar schon geschrieben, aber genau darum geht's...kein hersteller wird...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /