THQ

Assassin's-Creed-Kreativchef leitet neues Studio

Publisher THQ will in Montreal ein Entwicklerstudio mit rund 400 Mitarbeitern eröffnen. Auch Patrice Désilets ist dabei, der bislang bei Ubisoft gearbeitet hat und als eine treibende Kraft hinter der erfolgreichen Actionreihe Assassin's Creed gilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Spielepublisher THQ - Stammsitz: Agoura Hills im US-Bundesstaat Kalifornien - hat mit dem Aufbau eines Großstudios im kanadischen Montreal begonnen. Ab Sommer 2011 sollen dort rund 400 Entwickler in zwei Teams an neuen Projekten arbeiten. Eines der Teams leitet der Frankokanadier Patrice Désilets, einer der bekannteren Entwickler bei Ubisoft, wo er bis Mitte 2010 gearbeitet hat. Unter anderem war Désilets als Kreativchef maßgeblich für den Erfolg von Assassin's Creed 1 und 2 verantwortlich. Auch an dem im November 2010 erscheinenden Assassin's Creed Brotherhood hat er noch mitgearbeitet.

Stellenmarkt
  1. Geschäftsführer/CSO (m/w/d) für den Bereich Software (Vertrieb, Service und Support)
    über Baumann Unternehmensberatung, Großraum Köln
  2. Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Einkaufsportal
    STRABAG AG, Stuttgart
Detailsuche

Das zweite neue THQ-Team soll ebenfalls eine branchenbekannte Person leiten. Désilets soll eine neue Spielemarke aufbauen, das andere Team eine bereits existierende Reihe von THQ mit neuen Titeln beliefern - welche, ist derzeit unbekannt.

Das neue Studio von THQ entsteht mit finanzieller Unterstützung, insbesondere durch Steuererleichterungen, des Staates Quebec. In der kanadischen Region haben bereits eine Reihe anderer Publisher große Studios eröffnet, unter anderem Eidos, Electronic Arts und Ubisoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

tasäclic reale 20. Okt 2010

assasins creed war wohl n flop. die ultra-super-special-edition gibts bei uns im...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /