Abo
  • Services:

Intel

8 Milliarden Dollar für US-Chipfabriken

Intel hat angekündigt, seine Fabriken in den USA massiv auszubauen. Dazu steckt der Prozessorhersteller bis zu 8 Milliarden US-Dollar in die 22-nm-Fertigung in seinen Standorten Arizona und Oregon und baut dort eine neue Fab.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel Reinraum in den USA
Intel Reinraum in den USA

Intel will seine Fertigung in den USA stark ausbauen. Der Prozessorhersteller will 6 bis 8 Milliarden US-Dollar für den Aus- und Aufbau seiner Fabriken in Arizona und Oregon ausgeben. Dabei entstünden 6.000 bis 8.000 Arbeitsplätze auf den Baustellen und 800 bis 1.000 neue Arbeitsplätze in den US-Fabriken Intels.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

In Oregon soll eine neue Fab, die D1X, entstehen und vier der existierenden Fabs in Arizona und Oregon bekommen neue Maschinen für die 22-nm-Fertigung. Die Serienfertigung soll Ende kommenden Jahres aufgenommen werden. 22-Nanometer-Chips werden Ende 2011 für Ivy Bridge benötigt, die nächste Prozessorgeneration nach Sandy Bridge. Auf dem IDF vor einem Jahr konnte Otellini dafür auch schon einen SRAM-Wafer zeigen, für die 22-Nanometer-CPUs sei noch 2010 mit ersten Mustern zu rechnen, hieß es im September 2010.

Die Ankündigung zeige Intels "weiteres Engagement, um in die Zukunft von Intel und Amerika zu investieren", sagte Konzernchef Paul Otellini. Damit entstünden "gut bezahlte IT-Fabrikarbeiterjobs". Während Intel etwa drei Viertel seines Umsatzes im Ausland erwirtschafte, unterhalte der Konzern drei Viertel seiner Mikroprozessorfertigung in den Vereinigten Staaten, betonte Otellini. Die Computerbranche erreiche in diesem Jahr einen wichtigen Meilenstein mit der Auslieferung von 1 Million PCs täglich.

Die Fab D1X soll 2013 startbereit sein. Für die Fab 12 und Fab 32 in Arizona und die D1C und D1D in Oregon seien Erneuerungen der Maschinen geplant. Die neuen Investitionen seien auch für den Erhalt der dort bestehenden Arbeitsplätze wichtig, so das Unternehmen. [von Achim Sawall und Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

CruZer 20. Okt 2010

? Bitte um Erklärung.


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /