Abo
  • Services:
Anzeige
Implantat: Biegsame Leuchtdioden gehen unter die Haut

Implantat

Biegsame Leuchtdioden gehen unter die Haut

Forscher in den USA haben flexible Leuchtdioden entwickelt, die in den Körper implantiert werden sollen. Die Implantate sollen in der Medizin eingesetzt werden: Sie könnten unter anderem dafür sorgen, dass Wunden schneller heilen.

Wissenschaftler der Universität des US-Bundesstaates Illinois in Urbana-Champaign haben flexible Leuchtdioden (LED) entwickelt, die unter die Haut implantiert werden können. Das berichten sie in der britischen Fachzeitschrift Nature Materials. Die LEDs sollen unter anderem für eine bessere Wundheilung sorgen.

Anzeige

Kunststoffhülle

Die LEDs sind zusammen mit Fotodetektoren netzförmig auf einer Fläche von etwa 0,1 mm x 0,1 mm angeordnet. Die Anordnung ist dabei nur 2,5 Mikrometer dick. Das Netz wird auf einen Träger aus Kunststoff gedruckt und anschließend von einem Kunststoff umhüllt, der dem System Stabilität verleiht und die LEDs vor Wasser und anderen Flüssigkeiten schützt.

Dazu setzen die Wissenschaftler um John Rogers Polydimethylsiloxan (PDMS) ein, ein Polymer auf Siliziumbasis. In dieser Hülle können die LEDs extrem verbogen oder um bis zu 75 Prozent gestreckt werden. Die LEDs machen das mit, weil die sie verbindenden Drähte spiralförmig sind.

Medizinische Anwendungen

Anwendungen sehen Rogers und seine Kollegen vor allem im medizinischen Bereich: Sie sollen beispielsweise dafür sorgen, dass bestimmte Medikamente im Körper freigesetzt werden. Außerdem könnten sie im Zuge einer Lichttherapie dafür sorgen, dass Wunden schneller heilen.

Rogers und seine Kollegen seien nicht die einzigen, die an biegsamen und streckbaren LEDs arbeiteten, berichtet das britische Wissenschaftsmagazin Nature News. Anders als die Konkurrenten setze dieses Team jedoch nicht auf Nanomaterialien, sondern auf herkömmliche Stoffe wie den Halbeiter Gallium-Arsenid und Metalle für die Dioden und die Fotozellen.

Unternehmen zur Vermarktung

Deshalb sind diese flexiblen LEDS bereits weitgehend marktreif. Das Unternehmen mc10 soll die Vermarktung der LEDs übernehmen. Es wurde 2008 von Rogers und dem Harvard-Forscher George Whitesides gegründet und ist spezialisiert auf flexible Schaltkreise, die in die verschiedensten Trägermaterialien bis hin zu Papier eingelassen werden können.


eye home zur Startseite
kinderglück 20. Okt 2010

Kinder sind was tolles. Und alleine spielen ist blöd. Wart Ihr nicht auch mal Kinder? Wir...

Sebo78 20. Okt 2010

Sowas will ich auch ;-)

Herr Oppenheimer 20. Okt 2010

ähhh doch... soweit ich mich erinnern kann gabs erst atombomben und dann...

krabs2k 20. Okt 2010

nach Hause... ...telefonieren ...telefonieren... ET nach Hause telefonieren :D

ich dein gewissen 19. Okt 2010

PS: Chrom ist auch giftig und Krebs erregend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  2. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  3. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48

  5. b.firstaccess@yahoo.com

    firstaccess | 02:47


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel