Abo
  • Services:
Anzeige
Synapse One
Synapse One

Synapse One

Smartphone mit Android 2.2 und Hardware nach Wunsch

Das Braunschweiger Startup Synapse-Phones bietet mit Synapse One ein Smartphone zum Selbstkonfigurieren. Ein Standardmodell für 300 Euro kann um etliche Hardwareoptionen erweitert werden. So kann ein Smartphone auf Basis von Android 2.2 ganz nach den eigenen Bedürfnissen erstellt werden.

Das Basismodell des Synapse One bietet einen 4 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln, der sich auch nicht verändern lässt. Der verwendete Prozessor ist ebenfalls nicht austauschbar und liefert immer eine Taktrate von 1 GHz. Standardmäßig sind die üblichen Sensoren vorhanden, die in modernen Touchscreen-Smartphones selbstverständlich geworden sind.

Anzeige
  • Synapse One
Synapse One

Unterhalb des Displays befinden sich die vier üblichen Android-Knöpfe, die in zwei Ausführungen zu haben sind, entweder als Sensortasten oder als drückbare Knöpfe. Außerdem bietet das Basismodell 4 GByte Speicher und einen Micro-SD-Card-Steckplatz für Speicherkarten mit bis zu 32 GByte. Eine Speicherkarte mit 4 GByte wird dann gleich mitgeliefert. Der Programmausführungsspeicher fasst dann 256 MByte.

In der Standardkonfiguration besitzt das Gerät eine 5-Megapixel-Kamera ohne Blitzlicht, zwei Lautstärketasten und einen Kameraauslöser. Mobilfunktechnisch werden in der Basisversion UMTS, HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, GSM-Quadband sowie Bluetooth 2.1 geboten. Auf WLAN-Technik und 3,5-mm-Klinkenbuchse verzichtet das Basisgerät, das mit einem 1.200-mAH-Akku daherkommt.

In dieser Konfiguration kostet das Gerät samt Versandgebühren 300 Euro. Gegen Aufpreis können eine bessere Kamera, ein Kameralicht, eine Zweitkamera, WLAN, mehr Speicher oder ein Akku mit mehr Kapazität gewählt werden. So steigt der Gerätepreis auf 465 Euro, wenn folgende Hardware ausgewählt wird: WLAN nach 802.11 b/g/n, 12-Megapixel-Kamera mit Xenon-Licht, 3,5-mm-Klinkenbuchse, 32 GByte interner Flash-Speicher, 512 MByte Arbeitsspeicher und 1.500-mAh-Akku. Bluetooth 3.0 und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite würden dann nochmals jeweils 15 Euro Aufpreis bedeuten.

Synapse-Phones will das Synapse One voraussichtlich im Februar 2011 ausliefern. Auf der Konfigurationswebseite kann das Wunsch-Smartphone bereits bestellt werden. Der Hersteller gewährt eine weltweite Garantie von drei Jahren auf das Gerät.


eye home zur Startseite
Towelie 29. Okt 2010

Kumpel von mir ist bei der angegeben Adresse mal vorbeigefahren und die Firma existiert...

klyxdfvtguzhjmk 20. Okt 2010

298,-

Gulp 20. Okt 2010

Moin zum Thema VW: Es sind Kamerahandys außerhalb von Sicherheitsbereichen erlaubt...

U.W. 20. Okt 2010

Das was von übrig bleibt, ist Selbstdarstellung, Gier und Neid. Es gibt doch kaum noch...

der ausbau 20. Okt 2010

Hier lesen die meisten Leute golem wirklich nicht. Es wird nicht nur Grundlagenwissen...


mobilepulse / 19. Okt 2010

Android Phone zum selbst konfigurieren

Weblog von Tobias / 19. Okt 2010

Android-Handy zum selber bauen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. Dataport, Altenholz/?Kiel
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  2. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  3. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  4. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  5. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  6. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  7. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  8. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  9. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  10. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den USA...

    Lutzol | 16:52

  2. Re: Gesundheitsrisiken?

    Compufreak345 | 16:51

  3. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    schnedan | 16:50

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Braineh | 16:50

  5. Re: So ein Unsinn ...

    schnedan | 16:49


  1. 16:40

  2. 16:29

  3. 16:27

  4. 15:15

  5. 13:35

  6. 13:17

  7. 13:05

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel