Steve Jobs

"Wir haben noch ein paar Überraschungen bis Jahresende"

Apple konnte im letzten Quartal durch starke Nachfrage für das iPhone und das iPad einen Umsatz von über 20 Milliarden US-Dollar ausweisen. Auch der Gewinn lag auf Rekordhöhe.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Jobs: "Wir haben noch ein paar Überraschungen bis Jahresende"

Apple hat heute seinen Bericht über sein viertes Finanzquartal 2009/2010 vorgelegt. Konzernchef Steve Jobs kündigte an: "Wir haben noch einige Überraschungen für den Rest des Kalenderjahres übrig." Spekuliert wird über ein neues Macbook Air und Mac OS X 10.7.

Stellenmarkt
  1. Programmierer:in / Entwickler:in (Citizen Developer) (m/w/d)
    STRABAG AG, Hannover
  2. Teamleiter Lösungen Justiz (w/m/d)
    Dataport, Altenholz/Kiel, Hamburg
Detailsuche

"Wir sind wie umgehauen, angesichts von über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und über 4 Milliarden US-Dollar Gewinn, beides sind Rekordwerte für Apple", sagte Jobs. Apple erzielte einen Gewinn von 4,31 Milliarden US-Dollar (4,64 US-Dollar pro Aktie), nach 2,53 Milliarden US-Dollar (2,77 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz legte um 67 Prozent auf 20,34 Milliarden US-Dollar zu. Die Analysten erwarteten einen Gewinn von nur 4,10 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 18,9 Milliarden US-Dollar. Im Ausland machte der US-Konzern 57 Prozent seines Umsatzes.

Wichtigster Umsatzbringer war das iPhone, das sich im Berichtszeitraum 14,1 Millionen Mal verkaufte. Damit wurde der Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast verdoppelt. Das iPhone 4 war Ende Juni 2010 erschienen. Apple erklärte, fast 4,2 Millionen iPads verkauft zu haben. Hier hatten die Analysten mit 4,8 Millionen mehr erwartet. Der Absatz des iPod lag mit 9,05 Millionen ebenfalls unter den Analystenprognosen von 9,6 Millionen. Der Umsatz mit Mac-Computern stieg um 28 Prozent auf 3,89 Million. Die Analysten schätzten hier einen Absatz von 3,8 Millionen.

Im Dezemberquartal erwartet Apple einen Gewinn pro Aktie von 4,80 US-Dollar und einen Umsatz von 23 Milliarden US-Dollar, sagte Finanzchef Peter Oppenheimer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Macker 26. Okt 2010

Also stellt das mal nicht so hin, als wär die hardware fett veraltet! Ich hab n neuen...

47110815 20. Okt 2010

Mach dih mal über die Produktpalette von MS schlau bevor du sowas von dir gibst. Windows...

Tante Herbert 20. Okt 2010

Wer ein Android oder Windows 7 Phone mit 2,5 GHz Prozessor sein eigen nennt, darf sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /