Globale Studie

Die Menschheit surft mit 5,92 MBit/s

Cisco und die University of Oxford haben ihr jährliches Ranking für die weltweite Internetversorgung herausgebracht. Die Weltbevölkerung surft demnach durchschnittlich mit 5,92 MBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
Titelblatt der Studie
Titelblatt der Studie

Südkorea liegt bei der Internetversorgung der Bevölkerung weltweit weiter vorne. Das Land erreichte 2010 eine durchschnittliche Datenübertragungsrate von 33,5 MBit/s, eine Uploadgeschwindigkeit von 17 MBit/s und eine hundertprozentige Haushaltsanschlussquote. Das ergab die Broadband Quality Study 2010, die die Universität Oxford und der Netzwerkausrüster Cisco herausgeben. Die Studie wird seit 2008 jährlich von einer Gruppe von Wirtschaftswissenschaftlern für 72 Länder erhoben.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter SAP Sales & Service (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hürth bei Köln
  2. Mathematiker*innen / Informatiker*innen - Softwareentwicklung von Optimierungslösungen
    Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
Detailsuche

In der Bundesrepublik Deutschland liegen die Durchschnittswerte für Downloads bei 11,63 MBit/s und für Uploads bei 1,28 MBit/s. Die Anschlussquote deutscher Haushalte stieg 2010 um 5 Prozent auf 66 Prozent, so die Untersuchung, an der auch die spanische Universidad de Oviedo mitarbeitet.

Weltweit auf Platz 2 liegt Hongkong, gefolgt von Japan auf dem 3. Platz und Island auf der 4. Position. Die Schweiz, Luxemburg und Singapur teilen sich Platz 5, gefolgt von Malta auf Platz 6, den Niederlanden auf Platz 7, den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Platz 8, Schweden auf Position 9 und Dänemark auf dem 10. Rang. Deutschland liegt auf Platz 18. Die Schweiz rangiert sehr weit vor Deutschland, weil die Haushaltsanschlussquote mit 96 Prozent deutlich höher liegt. Down- und Uploadgeschwindigkeit der beiden Staaten sind fast gleich.

Weltweit stieg die Datentransferrate in den vergangenen drei Jahren um 49 Prozent auf durchschnittlich 5,92 MBit/s. Der Zuwachs beim Upload betrug 69 Prozent. Die weltweite Breitbandqualität, für die auch störende Signalverzögerungen gemessen werden, legte von 2008 bis 2010 um 48 Prozent zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ekelpack 19. Okt 2010

Ach... dieses Pendlergesocks. Verstopfen unsere Straßen, nutzen unsere Infrastruktur...

von Dünkel 19. Okt 2010

Merkel? Who the fuck is Merkel?!? ;-)

Wayne2k 19. Okt 2010

Browser cache leeren oder gleich einen richtigen Browser verwenden... z.Bsp. Opera oder...

Treadmill 19. Okt 2010

Hört sich ja eher nach dem krassen Gegeenteil an, mein Beileid, bau doch eine W-LAN...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /