Abo
  • IT-Karriere:

World of Warcraft

Blizzard hat für Cataclysm gerendert

Es ist schon eine Weile her, seit die Renderabteilung von Blizzard für World of Warcraft in die Tasten gehauen hat. Jetzt ist es wieder so weit: Das Entwicklerstudio hat den offiziellen Introfilm für die Erweiterung Catacylsm veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Blizzard hat für Cataclysm gerendert

Die vorgerenderten Videosequenzen - Fans sagen "Cinematic" - von Blizzard sind längst Kult. Sie werfen immer wieder die Frage auf, warum auf ähnliche Weise nicht auch endlich ein Kinofilm entsteht - zumal der seit Jahren geplante Warcraft-Streifen schon wieder mit Problemen zu kämpfen hat, da Regisseur Sam Raimi sich vorerst einem anderen Projekt zugewandt hat. Jetzt veröffentlicht Blizzard den Introtrailer zu Cataclysm, der gleichzeitig der erste Renderfilm seit längerem mit World of Warcraft als Thema ist.

Cataclysm erscheint laut Blizzard am 7. Dezember 2010 für rund 35 Euro; zeitgleich kommt eine Specialedition mit Extrainhalten für rund 70 Euro auf den Markt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 4,99€

deo 20. Okt 2010

Minderheiten schreien am Lautesten. Zudem haben Menschen die Angewohnheit, sich negative...

Diesunddas 19. Okt 2010

Wenn du hier in Hamburg z.B. zum Märchenmenü ins Zala gehst bist du Minimum 120€ los. Was...

Kunde 19. Okt 2010

Wieder so ein IT Humor?

axel81 19. Okt 2010

Das Video ist eine einzige Enttäuschung für mich. Die vorhergehenden Videos fand ich um...

Don Fogel 19. Okt 2010

My lovely Mister singing club! There goes the dog in the pan crazy! und um es zu...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /