Beschleunigungssensor

Festplatte meldet Erdbeben

Die meisten Festplatten verfügen über Sensoren, die die Datenspeicher vor Schäden durch Erschütterungen schützen sollen. Zwei Entwickler von IBM wollen die Sensoren künftig für die Erdbebenregistrierung einsetzen. Die von ihnen gesammelten Daten sollen zur Koordination von Rettungsmaßnahmen dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Computerhersteller IBM will Rechner in den Katastrophenschutz einbeziehen: Die Sensoren von Festplatten sollen Erdstöße erkennen. Mit Hilfe dieser Daten sollen beispielsweise Rettungsmaßnahmen koordiniert werden.

Schutz vor Schüttelschaden

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
Detailsuche

Die meisten Festplatten verfügen heutzutage über Beschleunigungssensoren, sogenannte Accelerometer, die die Platte vor Schäden durch Erschütterungen schützen sollen. Die IBM-Entwickler Robert Friedlander und James Kraemer wollen diese Technik für den Katastrophenschutz einsetzen: Die Sensoren zeichnen die Erderschütterungen auf. Die Daten werden an ein Rechenzentrum übermittelt, wo sie in Echtzeit analysiert werden.

Die Analyse liefert dann Aufschluss darüber, wo und wann das Beben angefangen hat, über seine Dauer und Stärke sowie darüber, wie es sich ausbreitet. Rettungskräfte sollen diese Daten zur Einsatzplanung nutzen können. Außerdem sollen sich daraus Vorhersagen über Folgeereignisse treffen lassen, etwa über Nachbeben oder Tsunamis.

Zu wenig Seismographen

Systeme zur Erdbebenerkennung, sogenannte Seismographen, seien zwar eine bekannte Technik, so IBM. Doch gebe es in weiten Teilen der Welt nur wenige davon. Deshalb sei es in solchen Regionen schwer, angemessen auf ein Beben zu reagieren. Das soll sich mit der von Friedlander und Kraemer entwickelten Technik ändern.

IBM hat bereits ein Patent auf die Technik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sea of Thieves
Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
Von Peter Steinlechner

Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
Artikel
  1. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  2. PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
    PC-Hardware
    Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

    Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

  3. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

lepi 13. Nov 2010

Indem du die Software BOINC installierst und dich bei QCN oder jeden anderen beliebigen...

lepi 13. Nov 2010

Der Sensor ignoriert z.Bsp. einen LKW oder vorbeifahrenden Zug. Erstens haben beide ein...

BaphSlayah 19. Okt 2010

Zumindest die Lifebook-Reihe von FSC hat diese Sensoren auch.

Anonymer Nutzer 19. Okt 2010

Plattenspieler hier. Der tut es auch :) Ja, mit SSD war ein gute Frage. Vielleich ergibt...

Hotohori 18. Okt 2010

Nicht unbedingt, man kann schon auch unterscheiden was für eine Art erschüttern es ist...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /