RSCs Zugsimulation

Railworks 2 als kostenloses Update für Railworks 2010

Das Entwicklerstudio RSC hält sein Versprechen und unterstützt den Train Simulator: Railworks 2010 weiter. Eine neue Version soll viele Schwächen beseitigen - sie nennt sich Railworks 2: Train Simulator.

Artikel veröffentlicht am ,
RSCs Zugsimulation: Railworks 2 als kostenloses Update für Railworks 2010

Die Zugsimulation RSCs Railworks 2 wird für Besitzer einer Lizenz vom Train Simulator: Railworks 2010 kostenlos sein. Am heutigen 18. Oktober 2010 will das Entwicklerstudio Railsimulator.com die neue Version unter dem leicht geänderten Titel Railworks 2: Train Simulator über Steam allen bisherigen Nutzern zugänglich machen.

Stellenmarkt
  1. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
Detailsuche

Railworks 2 verspricht, viele Kritikpunkte des Vorgängers zu beseitigen und auch einige Neuerungen. So gibt es neue Steuerkontrollen für Mausbenutzer, die Optionsmenüs sollen verbessert worden sein, und es soll einfacher sein, Züge auf ihren Strecken zu identifizieren.

Außerdem gibt es jetzt Steam-Belohnungen für die eigene Lokführerkarriere. Mit dem Update werden bisherige Punkte, die im Spiel erreicht wurden, allerdings zurückgesetzt. RSC empfiehlt allen Nutzern, vor dem Update ein Backup anzulegen - vor allem, wenn eigene Inhalte im Editor erstellt wurden.

Auch den Editor haben die Entwickler verbessert. Für das Update stehen zudem neue digitale Handbücher im Supportbereich bereit.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Golem.de hat den ersten Teil von Railworks vor vier Monaten getestet. Das Spiel war damals zwar für einen Zugsimulator sehr hübsch, konnte aber bei der Simulation nicht überzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /