Abo
  • Services:

Maximal 39 Euro im Monat

Simyo führt Kostenstopp ein

Nach dem Vorbild von O2 führt auch die E-Plus-Marke Simyo ab sofort eine Kostenobergrenze ein. Abgerechnet wird weiterhin pro Minute, SMS und MByte, doch die monatlichen Kosten werden auf 39 Euro im Monat beschränkt. Auch blau.de ändert sein Angebot entsprechend.

Artikel veröffentlicht am ,
Maximal 39 Euro im Monat: Simyo führt Kostenstopp ein

Simyo nennt es "Kostenstopp", O2 den "Kosten-Airbag". Gemeint ist eine Kostengrenze für Prepaidtarife. Bei Simyo sind es 39 Euro, bei O2 45 Euro.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Simyo rechnet zudem auch weiterhin 9 Cent pro Minute, 9 Cent pro SMS und 24 Cent pro MByte ab, deckelt die Kosten aber bei 39 Euro. Dies schließt Gespräche und SMS in alle deutschen Netze mit ein und Roaminggebühren sowie Anrufe auf Premium- und Servicerufnummern aus.

Für das mobile Surfen gilt eine weitere Einschränkung: Sobald der Kostenstopp greift, werden die Datenverbindungen gedrosselt. Wer danach weiterhin mit der vollen Geschwindigkeit surfen will, kann ein Datenpaket von 1 GByte für 9,90 Euro hinzubuchen, das 30 Tage gültig ist.

Die Aktivierung des Kostenstopps ist kostenlos, aber einmalig erforderlich. Alle Neukunden, die ab dem 1. November 2010 bei Simyo unterschreiben, erhalten den neuen Tarif automatisch.

Der ebenfalls im E-Plus-Netz tätige Anbieter blau.de führt zeitgleich ebenfalls eine Gebührendeckelung bei 39 Euro ein und nennt das Ganze Kostenschutz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

samy 24. Jan 2011

Mir gehts es eher anderum. Ich bin bei einem E-Plus-Anbieter.. Der ist Super und hat...

Deamon_ 19. Okt 2010

Ganz ehrlich, danke für die Info.Es gibt wenig Leute die Lösungsansätze hervorbringen...

chaoschaoticus 19. Okt 2010

also Querfurter Raum - KEIN Empfang mit ePlus (Simyo) und zwar nichtmal GSM! und das ist...

samy 18. Okt 2010

Amen! Da ist es mit fast jedem Vetrag und GRPS billiger ne Mail zu schicken...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /