• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche

Blizzard und Sony gehen rechtlich gegen Hacker vor

Die Spielebranche forciert ihren Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen: Blizzard verklagt Programmierer, die Hacks für Starcraft 2 verkauft haben sollen, Sony mahnt mehrere Besteller von USB-Sticks mit der Bezeichnung "PS3 Break" ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo hat Mitte 2010 Klagen vor mehreren europäischen Gerichten gegen die Importeure von R4-Modulen gewonnen, mit denen sich der Kopierschutz der DS umgehen lässt. Jetzt ziehen andere Branchenmitglieder nach: So hat Sony Computer Entertainment laut Heise.de mehrere deutsche Personen abgemahnt, die in Hongkong USB-Sticks mit der Bezeichnung "PS Break" bestellt haben. Weil die Einfuhr von Geräten, mit denen Kopierschutzmaßnahmen - in diesem Fall die der Playstation 3 - umgangen werden können, verboten ist, habe der Zoll die Sticks einbehalten.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter

Die Rechtsanwälte von Sony wollen von den Bestellern die Unterschrift unter ein Dokument, mit dem sie der Vernichtung der USB-Sticks zustimmen und zusagen, künftig keine derartige Hardware mehr zu importieren oder zu verwenden. Wer sich weigert, dem werde eine Vertragsstrafe von mindestens 5.000 Euro angedroht - wer unterschreibe, müsse hingegen keine Abmahnkosten zahlen. Auch durch andere Maßnahmen, insbesondere die verstärkte Verbreitung der derzeit noch sicheren Firmwareversion ab 3.42 etwa mit Medal of Honor, gehe Sony derzeit massiv gegen Hacker vor.

Blizzard hat fast zeitgleich "Permaphrost", "Cranix" und "Linuxawesome" vor einem Gericht in Los Angeles verklagt. Die Pseudonyme gehören Programmierern aus Kanada und Peru, die Cheatprogramme für Starcraft 2 zum Kauf angeboten haben, so Gamespot. Die von den Beschuldigten angebotene Software verstößt nach Auffassung von Blizzard gegen die Endnutzerbestimmungen des Echtzeitstrategiespiels und des Onlineportals Battle.net. Den Schaden sieht das Unternehmen unter anderem darin, dass sich Spieler vom Multiplayermodus abwenden könnten, wenn etwa dessen Ligen nicht regulär funktionieren. Erst Anfang Oktober 2010 hatte Blizzard aus ähnlichen Gründen rund 5.000 Spieler aus Starcraft 2 ausgeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dr.Sterni 02. Nov 2010

Das Recht hat Sony nicht, sondern das hat erstmal der dortige Zoll. Der macht das ja auch...

chris12 20. Okt 2010

Falls jemand so eine Angebot seitens Sony bekommen hat, bitte mal posten.... Ich kapiere...

chris12 20. Okt 2010

Sony hat seine Filme (Sony ist eines der grössten Filmstudios) mit mit Macrovision...

spanther 19. Okt 2010

Richtig! Das kannst du genau so sehen! :) Diffamierungen ziehen nur die eigenen Aussagen...

Chrissie 19. Okt 2010

Bei JEDEM Microsoft Produkt z.B. musst du sie vorher abreißen und wirst ergo dick und...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /