Beceem

Broadcom kauft LTE-Wimax-Chipfirma für 316 Millionen Dollar

Broadcom erwartet, dass sich in den kommenden Jahren ein Massenmarkt für Smartphones entwickelt, die auf LTE- und Wimax-Netzwerke zugreifen können. Mit der Übernahme von Beceem Communications will Broadcom in dem Bereich führend dabei sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Beceem: Broadcom kauft LTE-Wimax-Chipfirma für 316 Millionen Dollar

Broadcom will für 316 Millionen US-Dollar den Chipdesigner Beceem Communications kaufen. Die Vorstände der beiden Unternehmen haben dem Zusammenschluss zugestimmt. Die Übernahme soll bis zum März 2011 abgeschlossen sein.

Stellenmarkt
  1. Nachrichtentechniker / Informationstechniker für Netzarchitektur (m/w/d)
    Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes - DFN-Verein -, Berlin
  2. Product Manager (m/w/d) Website
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
Detailsuche

Beceem Communications wurde im Oktober 2003 gegründet und entwickelt Chipsätze für LTE und Wimax. Mit dem MS100 gehörte das kalifornische Privatunternehmen zu den ersten Anbietern von Wimax-Chipsätzen. Gegenwärtig bietet Beceem Communications Dualmode-Chipsätze für eine Datenübertragungsrate von 200 MBit/s für Wimax und LTE an.

Zu den Investoren, die bislang über 100 Millionen US-Dollar in Beceem Communications gesteckt haben, gehören Intel Capital, der Investmentarm des japanischen Mobilfunkausrüsters Docomo, NEC, Samsung Venture Investment und Mitsui Investment. Das Unternehmen hatte im April 2010 einen Börsengang angekündigt, ließ aber bislang keine weiteren Schritte folgen.

Broadcom Executive Vice President Scott Bibaud erklärte, mit der Übernahme des Entwicklerteams von Beceem Communications in Indien und in den USA die Produkteinführungszeit für LTE und Wimax verbessern zu wollen. "Wir freuen uns darauf, ihre innovativen Technologien zu unserem Produktportfolio hinzuzufügen, um diese Technologien für unsere Kunden bereitzustellen", sagte er. Bibaud erwarte, dass LTE- und Wimax-Smartphones nicht vor 2014 einen Massenmarkt erobern würden. Bis dahin wolle er eine führende Position für Einchip-Duallösungen in Smartphones erreichen.

Beceem-Chef Surendra Babu Mandava verwies auf die Kombination der eigenen Produkte mit Broadcoms 2G- und 3G-Technologie, was Netzbetreibern erlaube, den Aufbau ihrer 4G-Netze abwärtskompatibel zu gestalten. Broadcom ist Technologieentwickler und Anbieter von Halbleitern für kabelgebundene und drahtlose Kommunikation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /