Verspätung

Gran Turismo 5 macht den Duke - ein bisschen

Die Veröffentlichung von Gran Turismo 5 verschiebt sich: Statt am 5. November 2010 soll das Rennspiel vom Entwicklerstudio Polyphony Digital zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen - laut Publisher Sony aber auf jeden Fall vor Weihnachten 2010.

Artikel veröffentlicht am ,
Verspätung: Gran Turismo 5 macht den Duke - ein bisschen

"Wir entschuldigen uns bei allen GT-Fans für die Verspätung, aber Erschaffer Kazunori Yamauchi und sein Team bei Polyphony Digital wollen wirklich sicher gehen, dass sie die perfekte Rennerfahrung erschaffen und wir sind sicher, dass dieses ambitionierte Spiel sämtliche Erwartungen übertreffen wird wenn es dann erscheint", schreibt Sony im offiziellen deutschen Playstation-Blog. Das Rennspiel sollte am 5. November 2010 in Deutschland, in weiten Teilen Europas zwei Tage vorher auf den Markt kommen. Auch die US-Version ist von der Verzögerung betroffen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration - First Level Support
    B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen, Bielefeld, Borgholzhausen, Alzenau
  2. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
Detailsuche

Die Gründe sind unklar: Sony hat gegenüber US-amerikanischen Nachrichtenagenturen von Produktionsschwierigkeiten gesprochen. Yamauchi schreibt per Twitter: "Wir mussten Zeit und Arbeit investieren, um die komplexen Systeme glattzubügeln."

Gran Turismo 5 befindet sich seit 2004 in der Produktion - rund die Hälfte der Jahre, die der ungeschlagene König der Spätzünder, Duke Nukem Forever, in der Entwicklung ist. Weil an dem Rennspiel die meiste Zeit über das gesamte, weit über 100 Entwickler zählende Team von Polyphony Digital gearbeitet hat, gehört es inzwischen wohl zu den teuersten Produktionen - zuletzt war von Gesamtkosten von über 60 Millionen US-Dollar die Rede. Bereits im März 2010 konnte ein japanischer Erscheinungstermin nicht gehalten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Öhä 16. Okt 2010

Dubios, auf Youtube gibt es Trailer von 2008! Manche trailer sehen sehr gut aus vom...

lloyyd 15. Okt 2010

Ja da hast du recht, wär schon ganz nett ein fertiges Tuning zu kaufen und direkt...

Treadmill 15. Okt 2010

Naja, GT fand ich auf der guten alten PSX schon genial, zumindest Teil 1, allein das...

gelöscht 15. Okt 2010

ok, da haste wahr :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

  3. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /