• IT-Karriere:
  • Services:

Verspätung

Gran Turismo 5 macht den Duke - ein bisschen

Die Veröffentlichung von Gran Turismo 5 verschiebt sich: Statt am 5. November 2010 soll das Rennspiel vom Entwicklerstudio Polyphony Digital zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen - laut Publisher Sony aber auf jeden Fall vor Weihnachten 2010.

Artikel veröffentlicht am ,
Verspätung: Gran Turismo 5 macht den Duke - ein bisschen

"Wir entschuldigen uns bei allen GT-Fans für die Verspätung, aber Erschaffer Kazunori Yamauchi und sein Team bei Polyphony Digital wollen wirklich sicher gehen, dass sie die perfekte Rennerfahrung erschaffen und wir sind sicher, dass dieses ambitionierte Spiel sämtliche Erwartungen übertreffen wird wenn es dann erscheint", schreibt Sony im offiziellen deutschen Playstation-Blog. Das Rennspiel sollte am 5. November 2010 in Deutschland, in weiten Teilen Europas zwei Tage vorher auf den Markt kommen. Auch die US-Version ist von der Verzögerung betroffen.

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL), Berlin

Die Gründe sind unklar: Sony hat gegenüber US-amerikanischen Nachrichtenagenturen von Produktionsschwierigkeiten gesprochen. Yamauchi schreibt per Twitter: "Wir mussten Zeit und Arbeit investieren, um die komplexen Systeme glattzubügeln."

Gran Turismo 5 befindet sich seit 2004 in der Produktion - rund die Hälfte der Jahre, die der ungeschlagene König der Spätzünder, Duke Nukem Forever, in der Entwicklung ist. Weil an dem Rennspiel die meiste Zeit über das gesamte, weit über 100 Entwickler zählende Team von Polyphony Digital gearbeitet hat, gehört es inzwischen wohl zu den teuersten Produktionen - zuletzt war von Gesamtkosten von über 60 Millionen US-Dollar die Rede. Bereits im März 2010 konnte ein japanischer Erscheinungstermin nicht gehalten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  2. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  3. 749€ (Bestpreis!)
  4. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)

Öhä 16. Okt 2010

Dubios, auf Youtube gibt es Trailer von 2008! Manche trailer sehen sehr gut aus vom...

lloyyd 15. Okt 2010

Ja da hast du recht, wär schon ganz nett ein fertiges Tuning zu kaufen und direkt...

Treadmill 15. Okt 2010

Naja, GT fand ich auf der guten alten PSX schon genial, zumindest Teil 1, allein das...

tunnelblick 15. Okt 2010

ok, da haste wahr :)

tunnelblick 15. Okt 2010

abwarten ;) nein, klar: das konzept ist ja bekannt. man nimmt einfach den gt-ansatz...


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /