Abo
  • IT-Karriere:

Flattr

Peter Sunde tritt zurück

Peter Sunde verlässt den Flattr-Aufsichtsrat. Er wird aber weiter für das von ihm mitgegründete soziale Mikrobezahlsystem arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Flattr: Peter Sunde tritt zurück

Peter Sunde wird künftig nicht mehr zum Aufsichtsrat von Flattr gehören. Als Erklärung heißt es bei Twitter von Sunde nur, dass er weiterhin für Flattr arbeite. Es ziehe es generell vor, nicht im Aufsichtsrat zu sitzen, so seine Erklärung auf Twitter.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Ein weiterer Grund für Peter Sundes Rücktritt aus der Geschäftsführung könnte aber auch das in Schweden laufende Urheberrechtsverfahren gegen die Gründer der Tauschbörse The Pirate Bay sein. Sunde zählte zu ihnen und muss sich nun vor Gericht mitverantworten.

Flattr wurde 2007 ins Leben gerufen, legte aber erst 2010 richtig los. Mit Flattr können Webseitenbetreiber eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen. Die Nutzer zahlen dabei jeden Monat einen festen Betrag an Flattr, der dann an die Urheber ausgeschüttet wird. Wer wie viel bekommt, bestimmen die Nutzer, indem sie auf Webseiten mit Flattr-Button mit einem Klick Geld hinterlassen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  3. 114,99€
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

oktarinen 14. Okt 2010

wer gerne Fotos guckt, ab und zu mal was Linux-lastiges lesen möchte und hinterher evtl...

ABE 14. Okt 2010

Eine sicheres Micropaymentsystem ist sicherlich über lange Sicht der einzig richtige Weg...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /