Abo
  • Services:

Minddroid

Android-Smartphone steuert Lego-Roboter

Eine kostenlose Applikation macht ein Android-Smartphone zur Fernbedienung für eine Roboter, der mit Legos Mindstorms NXT gebaut wurde. Gesteuert wird nicht per Knopfdruck, sondern mit Bewegungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Lego hat eine Applikation bereit gestellt, mit deren Hilfe Nutzer Roboter, die sie mit dem Baukasten Mindstorms NXT konstruiert haben, über ein Android-Smartphone fernsteuern können.

  • QR-Code zum Herunterladen der App
QR-Code zum Herunterladen der App
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. UX Gruppe, Gilching

Minddroid macht sich zur Steuerung die Beschleunigungssensoren des Smartphone zunutze. Der Nutzer steuert den Roboter durch Bewegungen des Gerätes: Kippt er es nach vorne, bewegt der Roboter sich vorwärts. Neigt er es zu einer Seite, fährt der Roboter eine Kurve in die entsprechende Richtung. Durch einen Klick auf eine Schaltfläche auf dem Bildschirm kann ein zweiter Motor aktiviert werden. Die Datenübertragung erfolgt per Bluetooth.

Minddroid läuft auf Android-Geräten ab Version 2.1. Die Applikation ist kostenlos und steht ab sofort im Android Market zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 17,99€
  3. 39,99€
  4. 59,99€ - Release 12.10.

Captain 14. Okt 2010

ja und ? nicht alle können QR Codess....

Lala Satalin... 14. Okt 2010

Wieso? Der hat Recht.

SL 14. Okt 2010

Der Quellcode ist frei verfügbar http://github.com/NXT/LEGO-MINDSTORMS-MINDdroid Viele Grüße

Bouncy 14. Okt 2010

nein das ist ein simpler, echter Kompass. Das Magnetfeld der Erde induziert je nach...

trollwiesenvers... 14. Okt 2010

Ich weiß jetzt zwar nicht so richtig, was Du damit sagen willst... Aber: Die Handys, die...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /