• IT-Karriere:
  • Services:

Facebook

Einmalpasswörter fürs Internetcafé

Eigentlich sollte niemand seinen Facebook-Status an öffentlichen und fremden Rechnern abfragen. Doch der Bedarf ist offenbar da. Deshalb führt Facebook in einigen Ländern Einmalpasswörter ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Einmalpasswörter will es Facebook seinen Nutzern ermöglichen, sich halbwegs sicher auf öffentlichen Computern anzumelden. Statt das normale Passwort in einem Internetcafé oder einem anderen fremden Computer einzugeben, genügt es, ein angefordertes Einmalpasswort zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. evm-Gruppe, Koblenz
  2. Schuler Pressen GmbH, Göppingen

Die Anforderung geschieht über eine Kurzmitteilung per SMS an eine bestimmte Nummer. Als Inhalt reicht "otp" (One-Time Password), um anschließend ein Einmalpasswort zu bekommen. Facebook sagt leider nicht, in welchen Ländern der Einmalpasswörter-Dienst bereits funktioniert. Voraussetzung dürfte die Anmeldung bei Facebook Mobile sein. Dort ist als einziger kompatibler Netzbetreiber in Deutschland O2 genannt. In Österreich ist es der Betreiber 3. Die Schweiz und Luxemburg fehlen komplett. Die Nummern unterscheiden sich von Land zu Land, so dass die Angabe im Facebook-Blog-Eintrag unter Umständen falsch ist. Der Dienst soll noch nicht überall funktionieren.

Die Passwörter, die per SMS zurückgeschickt werden, sind 20 Minuten lang gültig, danach verfallen sie.

Eine weitere neue Sicherheitsfunktion ist besonders für Nutzer mit vielen Geräten interessant. In den Zugangseinstellungen (Kontoeinstellungen, Einstellungen, Kontosicherheit) gibt es jetzt einen Menüpunkt, der anzeigt, welche Geräte noch angemeldet sind. Diese können nun auch auf Entfernung abgemeldet werden. Praktisch ist das, wenn der Nutzer sich an einem anderen Rechner angemeldet hat, aber vergessen hat, sich abzumelden. Zudem fällt so eher auf, falls jemand anderes den Account benutzt.

Neben Betriebssystem, Browser und Datum zeigt Facebook dort auch den Ort und Netzbetreiber an, der bei der Anmeldung benutzt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 13,29€
  3. 11,99€

cyd 14. Okt 2010

genau :) belanglos...so belanglos, dass sich damit Millionen verdienen lassen. Klar, das...

y.m.m.d. 13. Okt 2010

Hmm wieso? Wenn man sich NICHT mit dem Passwort sondern dem Token einloggt ist diese...

die gute app 13. Okt 2010

Die meisten (viele) haben eh das O2-500-MB-Paket für Emails und mal ne Telefonnummer...

Icke... 13. Okt 2010

sollte das response zu: https://forum.golem.de/kommentare/security/facebook...

ed.melog 13. Okt 2010

Ich mag Facebook zwar nicht, trotzdem ist die Idee gut. Dumm nur dass wohl nur sehr...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

      •  /