Etao

Alibaba und Microsoft starten chinesische Suchmaschine

Der chinesische Internetkonzern Alibaba setzt bei seinem Vorstoß in den Suchmaschinenmarkt auf eine Partnerschaft mit Microsofts Bing. Die Betaversion von Etao ging am vergangenen Wochenende an den Start. Sie soll Google und Baidu angreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Etao: Alibaba und Microsoft starten chinesische Suchmaschine

Alibaba, Chinas größtes E-Commerce-Unternehmen, betreibt seine neue Suchmaschine Etao mit Microsofts Bing. Taobao, die größte Onlinehandelsplattform des Landes für Endkunden, die zum Alibaba-Konzern gehört, hatte die Suchfunktionen am vergangenen Wochenende in der Betaversion gestartet. "Etao ist eine Einkaufssuche, die von Taobao betrieben wird", sagte eine Alibaba-Sprecherin. Etaos Suche für das gesamte Internet basiert auf Bing.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  2. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Gegenwärtig ist Baidu mit 60 Prozent Marktanteil der führende chinesische Suchmaschinenbetreiber. Google kommt auf einen Anteil vom 30 Prozent und verzeichnet seit seinem Streit mit der Regierung in Peking einen Rückgang.

Microsoft hatte im September 2010 erklärt, in China einen Partner für das Suchmaschinengeschäft zu suchen. Die Alibaba Group gehört zu 40 Prozent dem US-Internetkonzern Yahoo. Die Anteile haben einen Wert von circa 1 Milliarde US-Dollar.

Alibaba will die Partnerschaft mit Yahoo beenden, weil der US-Konzern durch seine Kooperation mit Microsoft seine eigene Suchmaschinensparte aufgegeben habe. Yahoo sei damit zum reinen Finanzinvestor geworden, hatte Alibaba-Chef David Wie im September 2010 erklärt. Yahoo-Nutzer erhalten ihre Suchergebnisse von Bing. Das Bündnis wurde vor über einem Jahr geschlossen. Yahoo hat sich jedoch bisher nicht bereit erklärt, seine Anteile an der Alibaba Group abzugeben.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Alibaba Group gehört auch Yahoo China. Das Chinageschäft hatte Alibaba 2005 von Yahoo übernommen. Im Gegenzug hatte Yahoo den Anteil an Alibaba gekauft.

Der Umsatz auf dem chinesischen Suchmaschinenmarkt hatte in der ersten Jahreshälfte 2010 laut Analysys International ein Volumen von 692 Millionen US-Dollar - ein Zuwachs um 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /