Kindle Singles

Novellen für den E-Book-Reader

Autoren sollen künftig auch kürzere digitale Texte wie Erzählungen oder Aufsätze über den Kindle-Shop anbieten können. Kindle Singles nennt Amazon diese Textklasse.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle Singles: Novellen für den E-Book-Reader

Amazon eröffnet ein neues Regal in seinem Kindle-Shop: Kindle Singles heißt die eine Kategorie von digitalen Texten, die Autoren demnächst für Amazons E-Book-Reader verfassen können.

Stellenmarkt
  1. Experte (w/m/d) Corporate Governance & Compliance
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Teamleiter Chassis Controls (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

10.000 bis 30.000 Wörter, etwa 30 bis 90 Seiten soll ein Single lang sein. Das sei, so Amazon, doppelt so lang wie eine größere Geschichte aus dem US-Magazin New Yorker oder so viel wie einige Buchkapitel. Als Gattungen dürften damit Erzählungen oder Novellen, Denkschriften oder längere Aufsätze in Frage kommen.

Amazon wendet sich mit der Bekanntmachung Kindle an "Schriftsteller, Denker, Wissenschaftler, Führungskräfte aus der Wirtschaft, Historiker, Politiker und Verleger". Diese sollen sich bei Interesse per Mail (digital-publications@amazon.com) an Amazon wenden

Einzelheiten hat der Onlinehändler nicht bekannt gegeben. Insofern ist nicht klar, wann die ersten Singles im Kindle-Shop erhältlich sie werden. Auch zum Preis hat Amazon keine Angaben gemacht. Im Anbetracht dessen, dass die meisten Romane im Kindle-Shop für rund zehn US-Dollar angeboten werden, dürften die Singles weniger als fünf US-Dollar kosten. Auch ob Autoren diese Texte über die im Januar 2010 eröffnete digitale Textplattform selbst in den Kindle-Shop einstellen können, ist nicht klar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


eldniK 13. Okt 2010

Wenn's als RSS vorliegt, einfach via Calibre an den Kindle schicken...

Stebs 13. Okt 2010

und in der Demokratie, da verhungern sie... Fett werden nur die Verlage, und tragen sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Mikromobilität: Amazon setzt auf E-Lastenräder für Auslieferungen
    Mikromobilität
    Amazon setzt auf E-Lastenräder für Auslieferungen

    Amazon eröffnet in London ein Mikromobilitätszentrum und will von dort aus Pakete mit E-Lastenrädern ausliefern lassen.

  2. Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
    Linux im Ehrenamt
    NixOS muss einsteigerfreundlicher werden

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.
    Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

  3. Fahrzeugauslieferungen: Erfolgsserie bei Tesla beendet
    Fahrzeugauslieferungen
    Erfolgsserie bei Tesla beendet

    Ständig steigende Auslieferungszahlen sind bei Tesla erstmal vorbei. Der Grund liegt in Schanghai.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /