Kindle Singles

Novellen für den E-Book-Reader

Autoren sollen künftig auch kürzere digitale Texte wie Erzählungen oder Aufsätze über den Kindle-Shop anbieten können. Kindle Singles nennt Amazon diese Textklasse.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle Singles: Novellen für den E-Book-Reader

Amazon eröffnet ein neues Regal in seinem Kindle-Shop: Kindle Singles heißt die eine Kategorie von digitalen Texten, die Autoren demnächst für Amazons E-Book-Reader verfassen können.

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. Software-Entwickler (m/w/d) Applikation (Linux)
    Ultratronik GmbH, Gilching bei München
Detailsuche

10.000 bis 30.000 Wörter, etwa 30 bis 90 Seiten soll ein Single lang sein. Das sei, so Amazon, doppelt so lang wie eine größere Geschichte aus dem US-Magazin New Yorker oder so viel wie einige Buchkapitel. Als Gattungen dürften damit Erzählungen oder Novellen, Denkschriften oder längere Aufsätze in Frage kommen.

Amazon wendet sich mit der Bekanntmachung Kindle an "Schriftsteller, Denker, Wissenschaftler, Führungskräfte aus der Wirtschaft, Historiker, Politiker und Verleger". Diese sollen sich bei Interesse per Mail (digital-publications@amazon.com) an Amazon wenden

Einzelheiten hat der Onlinehändler nicht bekannt gegeben. Insofern ist nicht klar, wann die ersten Singles im Kindle-Shop erhältlich sie werden. Auch zum Preis hat Amazon keine Angaben gemacht. Im Anbetracht dessen, dass die meisten Romane im Kindle-Shop für rund zehn US-Dollar angeboten werden, dürften die Singles weniger als fünf US-Dollar kosten. Auch ob Autoren diese Texte über die im Januar 2010 eröffnete digitale Textplattform selbst in den Kindle-Shop einstellen können, ist nicht klar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

eldniK 13. Okt 2010

Wenn's als RSS vorliegt, einfach via Calibre an den Kindle schicken...

Stebs 13. Okt 2010

und in der Demokratie, da verhungern sie... Fett werden nur die Verlage, und tragen sich...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /