• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche

Ex-EA-Manager verkauft Ngmoco für 400 Millionen US-Dollar

Er stand hinter einigen der erfolgreicheren Ausgaben von Medal of Honor und Command & Conquer, jetzt hat der ehemalige EA-Manager Neil Young sein iPhone-Vorzeigestudio Ngmoco für bis zu 400 Millionen US-Dollar an den japanischen Socialgames-Anbieter Dena verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Neil Young, Ngmoco
Neil Young, Ngmoco

Seit den Anfangstagen des iPhone zählt das in der Basisversion kostenlose Rolando zu den erfolgreichsten Spielen auf Apples Smartphone. Jetzt hat das Studio dahinter einen neuen Besitzer: Ngmoco gehört für bis zu 400 Millionen US-Dollar dem japanischen Socialgames-Spezialisten Dena. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus rund 300 Millionen US-Dollar plus 100 Millionen US-Dollar, wenn bestimmte Geschäftsziele erreicht werden.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Ngmoco wurde 2008 von Neil Young gegründet, der lange Jahre in leitender Funktion bei Electronic Arts tätig war. Er galt als einer der Macher hinter damals erfolgreichen Reihen wie Command & Conquer und Medal of Honor. Ngmoco hat sich rasch zum Vorzeigeentwickler für iPhone-Spiele gemausert - bei der Präsentation des Betriebssystems OS 3.0 Anfang 2009 durfte Young neben Steve Jobs auf der Bühne einige der neuen Fähigkeiten von 3.0 anhand seines Ego-Shooters Live Fire demonstrieren. Das von dem Unternehmen betriebene soziale Spielenetzwerk Plus+ hat angeblich rund 13,5 Millionen registrierte Mitglieder.

Dena betreibt in Japan ein Socialgames-Portal namens Mobage Town, teils in Kooperation mit Yahoo. Das Unternehmen aus Tokio will mit der Übernahme den Einstieg in westliche Märkte schaffen. Dazu soll zusammen mit Ngmoco eine für westliche Spieler geeignete Version von Mobage entstehen, die auf Smartphones läuft - und zwar sowohl auf dem iPhone, als auch auf Android-Geräten. Die Unternehmen denken dazu derzeit über die Bereitstellung eines "Open Mobage Smartphone SDKs" nach, das voraussichtlich ab Dezember 2010 der Branche vorgestellt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig für alle vorrätigen Artikel)
  2. mit 112,06€ inkl. Versand (MediaMarkt) neuer Tiefpreis bei Geizhals
  3. 649,90€ + 5,79€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 729,89€ inkl. Versand + Lieferzeit)
  4. (u. a. ASUS TUF Gaming VG259Q für 236,90€ inkl. Versand und Intel Core i3-10300 boxed für 119...

dug 13. Okt 2010

Schon komisch zu sehen, dass jemand eine iPhone App Schmiede für 400 Mio Dollar verkauft...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /