Abo
  • Services:

Meizu M8

iPhone-Klon gestoppt

Der chinesische iPhone-Designklon Meizu M8 darf nicht mehr hergestellt und verkauft werden. Nun bereitet sich der Hersteller auf die Produktion des Android-Smartphones M9 vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Meizu M8
Meizu M8

Apples Anwälte waren mit ihrem Druck auf Meizu und das chinesische Patentamt erfolgreich. Nachdem es anfänglich nur um einen Produktionsstopp des M8 ging, soll nun Meizu auch sein Inventar nicht mehr abverkaufen dürfen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  2. Siltronic AG, Burghausen

Das M8 basiert zwar auf Windows CE 6.0, ähnelt dem iPhone aber sehr: Nicht nur beim Gehäuse, auch bei der Bedienoberfläche und den Anwendungen hat Meizu sich offenbar vom Vorbild mehr als nur inspirieren lassen. Selbst ein weißes M8-Modell bietet der Hersteller mittlerweile an.

  • Meizu M8
Meizu M8

Unternehmenschef Jack Wong hat im Meizu-Forum auch zugegeben, dass das M8 dem iPhone "weitgehend ähnlich" sieht. Man habe Apples Forderung nach einem Produktionsstopp befolgt, damit komme er zurecht, doch das folgende Verkaufsverbot gehe ihm zu weit. Gegen weitere Einschränkungen durch Apple und das örtliche Patentamt wolle er sich zur Wehr setzen.

Meizu entwickelt derzeit das M9, das aber laut Wong voraussichtlich erst gegen Ende Dezember 2010 in Produktion gehen wird. Das Meizu M9 ist ein Android-Smartphone, das vom Design her etwas an das Samsung Galaxy S GT-I9000 erinnert. Darauf lässt zumindest ein erstes M9-Foto schließen, auch Screenshots wurden bereits in der Meizu-Community veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

h0peless 26. Okt 2010

Die Ähnlichkeit sieht man doch eindeutig, aber wahrscheinlich sprechen hier die M8...

P-Froggy 13. Okt 2010

Ich kann Hulu nur vollkomen zustimmen. Anscheinend hat titrat noch nie ein M8 zu Gesicht...

DDD 13. Okt 2010

Wer ständig nach Geld schreit hat nichts begriffen. Ich kann 1000€ hier hinlegen und...

titrat 13. Okt 2010

Das ist leider erst seit dem iPhone so. Die "Smartphones" vorher konnte man an kaum...

Wahrheitsager 12. Okt 2010

Äußerst schlimm und verachtenswert ist es, wenn Apple seine Patente und Markenzeichen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /