Aufgebohrt

Elements+ schaltet Photoshop-Funktionen in Elements 9 frei

Andrei Doubrovski hat mit Elements+ eine Software vorgestellt, die Programmfunktionen wie Smartfilter, Smarteffekte, Vektormasken, Pfade, Farbkanäle und viele weitere in Adobe Photoshop Elements freischaltet. Elements+ kann auch mit der neuen Version Adobe Photoshop Elements 9 umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aufgebohrt: Elements+ schaltet Photoshop-Funktionen in Elements 9 frei

Die Zusatzsoftware für Photoshop Elements 9 schaltet Funktionen frei, die eigentlich nur im Photoshop CS5 enthalten sind. Offenbar hat Adobe die Funktionen in Elements nur deaktivert und versteckt. Durch die preiswerte Erweiterung kann der "kleine" Photoshop in vielen Punkten mit Photoshop CS5 gleichziehen.

  • Elements+ - Gruppierte Ebenen
  • Elements+ Meta-Daten-Einbindung ins Bild
  • Elements+ Smartfilter
Elements+ - Gruppierte Ebenen
Stellenmarkt
  1. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  2. Referent*in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
Detailsuche

In der aktuellen Version wurden nach der Übersichtstabelle des Autors allerdings nur zwei neue Funktionen freigeschaltet: Die Maskendichte und die Maskierungsabschwächung.

Alle Effekte inklusive Beispielen und einer Benutzeranleitung hat der Autor auf seiner Webseite veröffentlicht. Elements+ ist für die Windows- und Mac-Versionen von Photoshop Elements 9 erhältlich. Das Programm kostet 12 US-Dollar und kann online bestellt werden.

Eine kostenlose Testversion mit einem kleinen Umfang von Freischaltungen für versteckte Funktionen, wie Auswahl- und Maskierungswerkzeuge, steht zum Download bereit.

Adobes Photoshop Elements 9 kostet rund 100 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Sil53r_Surf3r 12. Okt 2010

Adobe könnten erheblich mehr Umsatz "retten", wenn sie eine vernünftig abgestufte...

Flens 12. Okt 2010

Danke, mein DynDNS hat mich ausgetrickst. Jetz geht es!



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /