Abo
  • IT-Karriere:

Nik Software

HDR-Fotobearbeitung ohne Maskierungen

Nik Software hat die angekündigte Bildbearbeitung HDR Efex Pro nun als Plugin für Adobe Photoshop und Photoshop Lightroom sowie Apple Aperture auf den Markt gebracht. Die Erweiterung kann aus mehreren Fotos einer Belichtungsreihe ein Bild mit hohem Dynamikumfang errechnen und mit einem Tonemappingverfahren so umrechnen, dass es auch auf Bildschirmen mit niedrigen Dynamikumfang betrachtet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Nik Software: HDR-Fotobearbeitung ohne Maskierungen

HDR Efex Pro kann mit einer maskenlosen Feinabstimmung die Farben, Kontraste und Vignetten der HDR-Bilder beeinflussen. Die Bearbeitung der Bilder kann wahlweise global mit Filtern erfolgen oder über die sogenannten U-Point-Kontrollpunkte.

  • Nik Software HDR Efex Pro
  • ohne Nik Software HDR Efex Pro (Foto: Andreas Donath)
  • mit Nik Software HDR Efex Pro  (Foto: Andreas Donath)
  • Nik Software HDR Efex Pro - Voreinstellungen  (Foto: Andreas Donath)
  • Nik Software HDR Efex Pro - Geteilte Ansicht vor und nach HDR-Effekt  (Foto: Andreas Donath)
  • Nik Software HDR Efex Pro - U-Point-Technik
  • Nik Software HDR Efex Pro - Anwendung der U-Point-Technik  (Foto: Andreas Donath)
ohne Nik Software HDR Efex Pro (Foto: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  2. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt

Die U-Point-Technik, die Nik Software quer über die Produktpalette anbietet, wird auch in HDR Efex Pro verwendet. Mit dem intuitiven Ansatz werden anstelle von Masken Kontrollpunkte auf den Bildern platziert, die selektiv Bildbereiche auswählen, auf denen die gewünschten Filter angewendet werden. Eine herkömmliche Maskierung ist nicht erforderlich.

Die HDR-Erweiterung legt leicht versetzte Aufnahmen übereinander und versucht Geisterbilder durch bewegte Bildelemente herauszufiltern. Wer nur ein Rohdatenbild der Szene besitzt, kann auch daraus ein Pseudo-HDR-Bild errechnen lassen. Mit Voreinstellungen können diverse Parametereinstellungen auf einen Schlag auf das Bild angewendet werden.

Im Kurztest von Golem.de zeigte sich, dass bei der Arbeit mit dem Programm recht viel Geduld aufgebracht werden muss. Das Einladen der Bilder dauert sehr lange. Ist das einmal geschehen, ist die schnelle Vorschau der diversen Einstellungen jedoch ein Pluspunkt. Eine einstellbare Rauschreduktion wäre jedoch wünschenswert.

HDR Efex Pro ist für rund 160 Euro erhältlich, sowohl für Windows als auch für Mac OS X. HDR Efex Pro kann als 32-Bit- oder 64-Bit-Plugin für Adobe Photoshop CS3 bis CS5, Lightroom 2.3 (oder später) installiert werden.

Eine kostenlose 15-Tage-Testversion kann ab sofort gegen Preisgabe der E-Mailadresse von der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 4,31€
  3. 34,99€
  4. 2,80€

xom 12. Okt 2010

meiner ansicht nach schaut das (offenbar autom. generierte) bild nr. 3 schrecklich aus...

JanB 12. Okt 2010

Dezentes Tonemapping ist günstiger. Aber bitte nicht übertreiben und einen gescheiten...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    •  /